Bayerischer Landtag

Aktionstag: „Verkehrssicherheit für Senioren“ - Die Landesverkehrswacht informiert im Bayer. Landtag

Montag, 8. November 2004
Das Unfallrisiko für ältere Menschen im Straßenverkehr ist in den letzten Jahren insgesamt gestiegen, denn die Senioren von heute sind mobiler und es gibt weit mehr Menschen relativ hohen Alters als früher. Altersbedingt erhöhen sich bestimmte Risikofaktoren, da das Sehvermögen und die körperliche Leistungsfähigkeit schwächer werden. Dennoch sind die Chancen für die ältere Generation auf eine sichere Teilnahme am Straßenverkehr groß. Wer die richtige Einstellung mitbringt und sich, wo es nötig ist, beraten und unterstützen lässt, kann heute durchaus bis ins hohe Alter aktiv Teilnahme am Straßenverkehr teilnehmen.

Bei ihrem Aktionstag im Bayerischen Landtag präsentiert die Landesverkehrswacht vielfältigen Informationen und auch praktische Tipps für mehr Verkehrssicherheit von Senioren. Seh- und Reaktionstests sind ebenso möglich, wie die Erprobung eines Fahrradsimulators.

Eröffnet wird der Aktionstag von Landtagspräsident Alois Glück, Landesverkehrswacht-Vizepräsident Adolf Dinglreiter und dem Ehrenpräsidenten der Landesverkehrswacht Dr. Felix Mottl am:

Donnerstag, 11. November 2004 um 9.30 Uhr
Eingangshalle (West), Bayerischer Landtag

Alle Medienvertreter sind herzlich eingeladen.

Ergänzende Informationen erhalten Sie vorab über Rainer Salz, Landesgeschäftsführer der Landesverkehrswacht Bayern e.V., unter 089 – 54 01 33 0 und im Internet unter www.verkehrswacht-bayern.de.

Mit freundlichen Grüßen

Axel Stehle, PressesprecherRainer Salz, Landesverkehrswacht Bayern

Seitenanfang