Bayerischer Landtag

Ausstellungseröffnung "Die Lebenshilfe in Bayern"

Montag, 13. September 2004
Landtagsvizepräsidentin Barbara Stamm eröffnet

am Mittwoch, den 15. September 2004 um 12.30 Uhr
im Ausstellungsfoyer des Bayerischen Landtags,
Maximilianeum, Nordbau

die Ausstellung „’Die Lebenshilfe in Bayern’ - Ein Netz der Hilfe - umfassend, kompetent, menschlich“.

Die Damen und Herren der Medien sind zur Eröffnung der Ausstellung herzlich eingeladen. Pressefotos von der Eröffnung können Sie unter folgender E-Mail-Adresse anfordern: michaela.biedersberger@bayern.landtag.de

Ob beim Betreuten Wohnen, bei Familien entlastenden Diensten, in Künstlergruppen und Förderstätten, beim Musikinstrumentenbau oder beim Actionpainting – die Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung ist so vielfältig wie die rund 30.000 Menschen, die sie in Bayern unterstützt, fördert und betreut. Die Ausstellung „Die Lebenshilfe in Bayern“ zeigt einen kleinen Ausschnitt aus diesem umfassenden Netz der Hilfe.

Der Bayerische Landtag fördert als Haushaltsgesetzgeber soziales Engagement in unserem Land auf verschiedenste Weise. Die Ausstellung im Maximilianeum möchte Verständnis schaffen für die besonderen Herausforderungen, vor denen Menschen mit Behinderung und ihre Familien stehen. Sie ist ein gemeinsames Projekt der Lebenshilfen aus Freising, Landshut, München, Nürnberger Land, Traunstein und des Lebenshilfe-Landesverbands Bayern.

Programm: Begrüßung Landtagsvizepräsidentin Barbara Stamm

Einführung: Dr. Jürgen Auer, Landesgeschäftsführer des Lebenshilfe-Landesverbands Bayern

Musikalische Umrahmung: The Drummers, Lebenshilfe Hof

Ausstellungsdauer: 16. September 2004 bis 08. Oktober 2004, Montag bis Donnerstag 9.00 Uhr bis 16.00 Uhr, Freitag 9.00 bis 13.00 Uhr; Eingang über die Ostpforte: U 4, U 5 Max-Weber-Platz oder Tram Linie 19. Der Eintritt ist frei.

Mit freundlichen Grüßen
Axel Stehle, Pressesprecher

Seitenanfang