Bayerischer Landtag

Bayerischer Landtag schreibt hochdotierten Bürgerkulturpreis aus - Ehrenamtliche Initiativen können sich bewerben

Donnerstag, 17. Juni 2004

Der mit 26.000 Euro dotierte Bürgerkulturpreis des Bayerischen Landtags wird auch in diesem Jahr wieder ausgeschrieben. Mit dem Preis soll das ehrenamtliche Engagement von einzelnen Bürgern, Verbänden oder anderen Organisationen für die Entwicklung von Staat und Gesellschaft gewürdigt und gefördert werden. 2004 steht der Preis unter dem Leitthema „Bürgerschaftliches Engagement für die Familie“. Die Ausschreibungsfrist endet am 15. August 2004. Der Bürgerkulturpreis wird am 03. Dezember 2004 von Landtagspräsident Alois Glück verliehen.
München – „Unser reiches Land wäre um vieles ärmer, wenn es nicht überall in Bayern Menschen gäbe, die sich uneigennützig um ihre Nächsten, um Not leidende Nachbarn oder um Benachteiligte in unserer Gesellschaft kümmern“, so Landtagspräsident Alois Glück. Um dieses ehrenamtliche Engagement zu fördern, wird auch in diesem Jahr wieder der mit 26.000 Euro dotierte Bürgerkulturpreis des Bayerischen Landtags verliehen. Er steht heuer unter dem Leitthema „Bürgerschaftliches Engagement für die Familie“. Gemeint ist damit ein weites Spektrum – von der Kindererziehung über die Betreuung kranker oder behinderter Angehöriger, die Pflege von Familienmitgliedern bis hin zur Begleitung von Menschen aus dem Familienkreis in schwierigen Lebenssituationen. Bewerben können sich alle Personen, Projekte, Selbsthilfe-Einrichtungen, Verbände, Vereinigungen oder nachbarschaftliche Netzwerke, die seit mindestens einem Jahr existieren und nachweisen können, dass sie sich für das Wohl der Familie im Sinne des Leitthemas dieses Preises einsetzen. Das Preisgeld von 26.000 Euro kann auf mehrere Preisträger verteilt werden, die von einem Beirat unter Vorsitz des Landtagspräsidenten Alois Glück ausgewählt werden. Die Anmeldefrist für Bewerber endet am 15. August 2004. Verliehen wird der Bürgerkulturpreis am 03. Dezember 2004 durch den Landtagspräsidenten.

Bewerbungen bitte an: Bayerischer Landtag, Maximilianeum, 81627 München, Stichwort: Bürgerkulturpreis.

Mit freundlichen Grüßen

Axel Stehle

Pressesprecher

Seitenanfang