Bayerischer Landtag

Bundesverdienstkreuz 1. Klasse für Landtagsvizepräsident Prof. Dr. Peter Paul Gantzer

Mittwoch, 10. März 2004

Für seine Verdienste um das Gemeinwohl hat der Bundespräsident den Vizepräsidenten des Bayerischen Landtags Prof. Dr. Peter Paul Gantzer mit dem Bundesverdienstkreuz 1. Klasse ausgezeichnet.

Landtagspräsident Alois Glück händigte den Orden heute aus (v.l. Alois Glück, Elisabeth Gantzer, Dr. Peter Paul Gantzer).

Dr. Gantzer hat sich durch sein herausragendes Wirken außergewöhnliche Verdienste um das allgemeine Wohl erworben. Durch seine engagierten und fachkundigen Initiativen in der Notarkasse wirkte er maßgeblich an der Neuordnung des Ausbildungs- und Prüfungswesens der Notargehilfen mit. Die Einführung der zentralen Blockbeschulung und die Intensivierung der praktischen Ausbildung sind seinem Einsatz zu verdanken. Darüber hinaus wirkte er seit 1976 als Lehrbeauftragter für Bürgerliches Recht und Grundbuchrecht an der Universität der Bundeswehr in München und wurde 1990 zum Honorarprofessor ernannt. Als Spezialist für spanisches Recht hat er zahlreiche Bücher und Abhandlungen, insbesondere zum spanischen Immobilienrecht verfasst. Gantzer ist Gründungsmitglied der Deutsch- Spanischen Juristenvereinigung und seit 1996 deren Präsident.

Auch als Mitglied des Bayerischen Landtags stellte Gantzer seit 1978 die große Spannbreite seines Wirkens unter Beweis. Seit 1982 befasste er sich in seiner parlamentarischen Tätigkeit mit den Themen Innere Sicherheit, Verfassungs-, Rechts- und Kommunalfragen und engagierte sich sehr intensiv in den entsprechenden Ausschüssen. Im Oktober 2003 wurde er zum zweiten Vizepräsidenten des Bayerischen Landtags gewählt.

Das mit dieser E-Mail ebenfalls übersandte Pressefoto von Rolf Poss im JPG-Format können Sie honorarfrei nutzen.

Für Rückfragen stehen Ihnen die Pressestelle des Landtags unter Tel. 089/ 4126-2601, oder der Fotograf selbst unter Handy 0179/2 95 73 19 gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Kurt Müller

Pressesprecher

Seitenanfang