Bayerischer Landtag

Landtagspräsident Alois Glück bei Papst Johannes Paul II. in Rom

Freitag, 26. März 2004

Bei seinem Aufenthalt in Rom traf sich Landtagspräsident Alois Glück zu Gesprächen mit hochrangigen Kirchenvertretern, darunter die Kurienkardinäle Joseph Ratzinger, Walter Kasper und „Außenminister“ Giovanni Lajolo.
Schwerpunkte waren das Verhältnis von Kirche und Staat, sowie der Dialog zwischen den christlichen Konfessionen und den Weltreligionen, insbesondere die Beziehungen zum Islam. Ebenso die Situation der christlichen Religionen und der Kirchen in der pluralen, offenen Gesellschaft. Glück wies in den Gesprächen darauf hin, dass sich auch die Kirchen in Deutschland mit dieser Situation offen auseinander setzen müssen. Diese Themenkreise waren dem Landtagspräsidenten im Hinblick auf die Veranstaltungsreihe „Dialog der Kulturen“, die er in den kommenden Monaten im Bayerischen Landtag durchführen wird, besonders wichtig.

Landtagspräsident Alois Glück nahm auch an der Verleihung des außerordentlichen Karlspreises an Papst Johannes Paul II. teil. Bei der Generalaudienz kam es zu einer Begegnung mit dem Papst Johannes Paul.

Seitenanfang