Bayerischer Landtag

Landtagspräsident Alois Glück verleiht Bürgerkulturpreis für ehrenamtliches Engagement zugunsten von Familien

Montag, 29. November 2004
München – Für ihr besonderes ehrenamtliches Engagement zugunsten von Familien werden in diesem Jahr fünf Initiativen aus Bayern mit dem Bürgerkulturpreis des Bayerischen Landtags ausgezeichnet. Der mit insgesamt 26.000 Euro dotierte Preis wird heuer erstmals im Rahmen einer ganztägigen Fachtagung vergeben, die gemeinsam vom Bayerischen Landtag und dem Landesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement veranstaltet wird. Landtagspräsident Alois Glück lobt den Einsatz dieser Initiativen: „Durch ihr vorbildliches Engagement haben sich die Preisträger in herausragender Weise dafür eingesetzt, Familien zu helfen und zu unterstützen. Angesichts der Anforderungen, die heute an Familien in unterschiedlichsten Lebenssituationen gestellt werden, sind solche sorgenden Netze der Selbsthilfe und des bürgerschaftlichen Engagements immer wichtiger“.

Die Fachveranstaltung mit Vorträgen, einer Experten-Gesprächsrunde sowie sechs Spezial-Foren (Themen: Familie und Kinderbetreuung, Familie und Gesundheit, Familie in besonderen Lebenslagen, Familie und soziale Netze, Familie und Pflege, Familie und Migration) wird ergänzt durch Informations-Stände auf einem „Markt der Möglichkeiten“. Veranstaltungsbeginn:

Freitag, 03. Dezember 2004, 09.30 Uhr

Senatssaal, Maximilianeum

Verleihung Bürgerkulturpreis: 11.30 Uhr

Pressevertreter sind zu der Veranstaltung herzlich eingeladen.

Preisträger (wurden in PM vom 12.11.04 bereits vorgestellt):

  1. Preis (9.000 Euro) : OASE-Lebenskreis e.V., Taufkirchen/Vils
  2. Preis (7.000 Euro) : Nachbarschaftshilfe-Gruppen „Zeit füreinander Volkach“ und „Eine-Stunde-Zeit Kitzingen“
  3. Preis (je 5.000 Euro) : Familienzentrum und Kinderspiel e.V. Poing und LAVENIR Hilfe für Alleinerziehende e.V. Bayreuth



Mit freundlichen Grüßen
Axel Stehle
<?xml:namespace prefix = st1 /???>Pressesprecher

Seitenanfang