Bayerischer Landtag

Spezialitätentage „Essen wir uns gesund“

Donnerstag, 15. April 2004

Auf Vorschlag von Frau MdL Barbara Rütting veranstaltet die Landtagsgaststätte mit Unterstützung des Gourmet Vollwertkochs Alfred Fahr aus Marktoberdorf und Bioland Bayern vom 20. bis 22. April 2004 Spezialitätentage unter dem Motto „Essen wir uns gesund“.

Landtagsvizepräsidentin Barbara Stamm eröffnet die Spezialitätentage

am Dienstag, 20. April 2004 um 12.00 Uhr

in der Eingangshalle des Maximilianeums.

Die Damen und Herren der Medien sind zur Eröffnung herzlich eingeladen.

„Dinkel ist das beste Getreidekorn. Es wirkt wärmend und fettend, ist hochwertig und gelinder als alle anderen Getreidekörner. Wer Dinkel isst, bildet gutes Fleisch. Dinkel führt zu einem rechten Blut, gibt ein aufgelockertes Gemüt und die Gabe des Frohsinns. Wie immer zubereitet Sie Dinkel essen – so oder so – als Brot oder als eine andere Speise gekocht, Dinkel ist mit einem Wort gut und leicht verdaulich.“

So sprach die Äbtissin Hildegard von Bingen vor fast tausend Jahren. Die Bedeutung eines ganzheitlichen Ernährungs- und Lebenskonzeptes hatte sie schon im 12. Jahrhundert erkannt und gelebt und damit ein für die damalige Zeit ungewöhnlich hohes Alter von 81 Jahren erreicht.

Da das Frühjahr bekanntlich die Zeit des Jahres ist in der man vielleicht mehr als sonst daran denkt, sich wieder bewusster zu ernähren, bietet der Landtag während seiner Spezialitätentage in der Gaststätte und in der Kantine attraktive vegetarische Biogerichte an. Ein Hauptaugenmerk liegt dabei auf der Verwendung von Dinkel. In der Eingangshalle werden Infotische mit Spezialitätentellern, Produkten der Firma Bioland sowie eine Getreidemühle und eine Haferquetsche aufgebaut.

Mit freundlichen Grüßen

Josef Hasler

Stv. Pressesprecher

Seitenanfang