Bayerischer Landtag

Bayerischer Landtag schreibt Bürgerkultur-Preis 2005 aus/ Ehrenamtliche Initiativen können sich bewerben/ Leit-Thema: „Bürgerschaftliches Engagement und Schule“

Mittwoch, 18. Mai 2005

Für den mit 26.000 Euro dotierten Bürgerkultur-Preis des Bayerischen Landtags können ab sofort Bewerbungen abgegeben werden. Der Preis steht heuer unter dem Leit-Thema „Bürgerschaftliches Engagement und Schule“. Mit dem Bürgerkultur-Preis würdigt und fördert der Bayerische Landtag alljährlich das ehrenamtliche Engagement von Bürgern, Verbänden oder anderen Organisationen für die Entwicklung von Staat und Gesellschaft. Die Ausschreibungsfrist endet am 12. August 2005. Verliehen wird der Bürgerkultur-Preis am 09. Dezember 2005 von Landtagspräsident Alois Glück.

München – „Menschen, die sich uneigennützig um ihre Nächsten kümmern, aktive Bürger, die aus eigener Initiative unbürokratisch lebenspraktische Hilfe anbieten, bereichern unser Zusammenleben und den Zusammenhalt in unserer Gesellschaft auf ganz herausragende Weise“, so Landtagspräsident Alois Glück. Um dieses ehrenamtliche Engagement zu fördern, wird auch in diesem Jahr wieder der mit 26.000 Euro dotierte Bürgerkultur-Preis des Bayerischen Landtags verliehen. Er steht 2005 unter dem Leit-Thema: „Bürgerschaftliches Engagement und Schule“. Ausgezeichnet werden sollen dabei Initiativen, die für das schulische Leben in seiner ganzen Bandbreite ergriffen werden. Dabei kann es sich um Projekte handeln, die sich aus einzelnen Schulen heraus entwickeln oder um Initiativen, die von außerhalb angestoßen werden, etwa durch Eltern, durch die Wirtschaft oder durch andere Organisationen. Diese Initiativen müssen seit mindestens einem Jahr existieren und nachweisen können, dass sie sich für die Förderung des schulischen Lebens im Sinne des Leitthemas dieses Preises einsetzen.

Bewerben können sich Verbände, Vereinigungen, juristische Personen, Selbsthilfe-Einrichtungen und natürliche Personen, die sich zu einer Gemeinschaft zusammengeschlossen haben. Bewerbungen von Einzelpersonen sind nicht möglich. Das projektgebundene Preisgeld von 26.000 Euro kann auf mehrere Preisträger verteilt werden, die von einem Beirat unter Vorsitz des Landtagspräsidenten Alois Glück ausgewählt werden. Die Anmeldefrist für Bewerber endet am 12. August 2005. Verliehen wird der Bürgerkultur-Preis am 09. Dezember 2005 durch den Landtagspräsidenten.

Bewerbungen bitte an: Bayerischer Landtag, Maximilianeum, 81627 München, Stichwort: Bürgerkultur-Preis. Ausschreibungstext abrufbar:
www.bayern.landtag.de/hinweis_liste.html.

Mit freundlichen Grüßen
Axel Stehle
Pressesprecher

Seitenanfang