Bayerischer Landtag

Das „fränkische Schäufele“ stellt sich im Bayerischen Landtag vor

Freitag, 6. Mai 2005
München - Was haben die Münchner Weißwurst und das „Fränkische Schäufele“ gemeinsam? Beides sind bayerisch traditionell zubereitete Speisen. Doch kennt der Südbayer die fränkische Spezialität eigentlich? Diese Frage stellte sich der Abgeordnete Stefan Schuster, auf dessen Initiative eine „Schäufelewoche“ zusammen mit dem Verein „Freunde des fränkischen Schäufele“ durchgeführt wird.

An den Tagen vom 10.-12. Mai haben die Abgeordneten, Mitarbeiter und Gäste des Bayerischen Landtags die Möglichkeit der fränkischen Esskultur näher zu kommen. Die Landtagsgaststätte wird hierbei tatkräftig von der zweiten Vorsitzenden des Vereins „Freunde des fränkischen Schäufele“, Gerda Schirl, unterstützt.

Die Eröffnung der Spezialitätentage übernimmt der zweite Vizepräsident, Prof. Dr. Peter Paul Gantzer, am

Dienstag, 10 Mai 2005
um 12.00 Uhr
in der Eingangshalle West, Landtag.

Ablauf:
Grußwort: Prof. Dr. Peter Paul Gantzer (2. Vizepräs. des Bayerischen Landtags)
Ansprachen: Stefan Schuster (MdL),
Holger Meesmann (1. Vors. des Vereins „Freunde des fränk. Schäufele“)

Die Damen und Herren der Presse sind herzlich zu der Eröffnungsveranstaltung herzlich eingeladen.

Mit freundlichen Grüßen
Michaela Biedersberger
Pressestelle

Seitenanfang