Bayerischer Landtag

Landtagspräsident Alois Glück: Alfred Dick war Pionier der Umweltpolitik in Bayern / Christlich geprägter Politiker der seine Überzeugungen stets engagiert und lebensnah eingebracht hat

Dienstag, 8. März 2005
München – Landtagspräsident Alois Glück hat den verstorbenen ehemaligen Bayerischen Staatminister und langjährigen Landtagsabgeordneten Alfred Dick als herausragenden Parlamentarier und mutigen Pionier der Umweltpolitik in Bayern gewürdigt.„Alfred Dick war ein Pionier der Umweltpolitik in Bayern. In den Aufbaujahren des Bayerischen Umweltministeriums hat Alfred Dick zunächst als Staatssekretär und später als Ressortminister durch höchstes Engagement und große Weitsicht unschätzbare Verdienste erworben.“

Auch als langjähriger Parlamentarier im Bayerischen Landtag (1962-1994) habe Dick wichtige Impulse gesetzt. „Schon vor seiner Zeit als engagierter Umweltpolitiker hat sich Dick als Mitglied und Vorsitzender des Haushaltsausschusses im Bayerischen Landtag einen Namen gemacht. Dick war geprägt von seinen christlichen Überzeugungen und tief verwurzelt in Tradition und Kultur seiner niederbayerischen Heimat. Zeit seines Lebens hat er sich engagiert um die Verhältnisse und Anliegen der Menschen in seiner Heimat eingesetzt und sich größte Achtung weit über die Parteigrenzen hinaus erworben. Bei Alfred Dick spürte jeder: Hier lebt ein Mensch seine politischen Überzeugungen“, so Glück.

In der Umweltpolitik sei es Alfred Dick stets darum gegangen, einen sinnvollen Ausgleich zwischen widerstreitenden Interessen zu finden. “Gerade in schwierigsten Zeiten, während der Auseinandersetzungen um den Ausbau der Kernenergie oder im Konflikt zwischen Umweltbelangen und Flächennutzung hat Alfred Dick mit großem Verantwortungsgefühl, mit seinem lebenspraktischen Sinn und großem Engagement Politik gestaltet. Lange bevor der Begriff „Nachhaltigkeit“ die Umweltpolitik prägte, hat Alfred Dick in ihrem Sinne gewirkt. Dabei fühlte er sich dem Erbe seiner Väter stets ebenso verpflichtet wie der Entwicklung einer lebenswerten Zukunft für kommende Generationen“, sagte Glück.

Mit freundlichen Grüßen
Axel Stehle <?xml:namespace prefix = st1 /???>Pressesprecher

Seitenanfang