Bayerischer Landtag

Terminhinweis: Gedenkstunde „50 Jahre Yad Vashem“ im Bayerischen Landtag

Montag, 4. April 2005

Anlässlich des 50-jährigen Jubiläums der Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem (Jerusalem) findet am Donnerstag, 07. April 2005 im Bayerischen Landtag eine Feierstunde des “Deutschen Freundeskreises Yad Vashem“ statt.

Im Rahmen der Gedenkstunde sprechen Landtagspräsident Alois Glück, Oberrabiner Israel Meir Lau, die zweite Vorsitzende des Zentralrats der Juden in Deutschland und Vorstandsmitglied des „Deutschen Freundeskreises Yad Vashem“, Charlotte Knobloch, sowie Albrecht Fürst zu Castell-Castell, stellvertretender Vorsitzender des Freundeskreises. Beginn der Veranstaltung:

50 Jahre Yad Vashem
Donnerstag, 07. April 2005 um 19:00 Uhr
Bayerischer Landtag, Senatsssaal


Zentrales Anliegen der 1955 in Jerusalem gegründeten Gedenkstätte Yad Vashem ist es, die Opfer des Holocausts mit Namen zu identifizieren. Für jedes identifizierte Opfer wurde ein Gedenkblatt angelegt, anstelle eines Grabsteins. Bisher gibt es drei Millionen solcher Gedenkblätter. Yad Vashem ehrt auch die Menschen, die sich unter Einsatz ihres Lebens für Juden eingesetzt haben. So wurden weltweit 19 000 Menschen als „Gerechte unter den Völkern“ geehrt und ausgezeichnet, darunter etwa 400 Deutsche. Yad Vashem ist nicht nur Museum und Gedenkstätte, sondern auch Dokumentations-, Forschungs- und Bildungseinrichtung von internationalem Rang.

Kontakt, Information, Interviewanfragen zu Yad Vashem: Norbert Abt, Pressereferent Yad Vashem (deutscher Freundeskreis), Telefon: 06725 - 309207 oder E-Mail nabt@gmx.ch.

Alle Medienvertreter sind zu dieser Veranstaltung herzlich eingeladen. Bitte beachten Sie, dass alle Pressevertreter, die keine ständige Landtags-Akkreditierung haben, nur nach Vorlage eines gültigen Presseausweises zugelassen werden können.


Mit freundlichen Grüßen
Axel Stehle
Pressesprecher

Seitenanfang