Bayerischer Landtag

„Europatag für Jugendliche“ im Bayerischen Landtag: 120 Schülerinnen und Schüler diskutieren am Freitag, 12.05.2006, mit Parlamentariern

Dienstag, 9. Mai 2006

München – Mehr über Europa erfahren, engagiert mitdiskutieren und Entscheidungsabläufe besser kennen lernen – darum geht es beim ersten „Europa-Tag für Jugendliche“ im Bayerischen Landtag am Freitag, 12.05.06 von 11.00 bis ca. 15.30 Uhr. Eingeladen sind 120 Schülerinnen und Schüler aus fünf bayerischen Gymnasien. Im Plenum sowie in verschiedenen Arbeitsgruppen können die Jugendlichen mit Abgeordneten des Europa-Ausschusses und dem Europaabgeordneten Manfred Weber praxisnah über aktuelle politische Themen wie EU-Erweiterung oder den EU-Verfassungsvertrag diskutieren. Eröffnet wird die Veranstaltung von Landtags-Vizepräsident Prof. Dr. Peter Paul Gantzer.

Neben vielen Informationen über die Europäischen Institutionen erhalten die jugendlichen Gäste während des Europatages im Landtag vor allem direkte Einblicke in politische Entscheidungsabläufe. Der Vorsitzende des Europa-Ausschusses, Dr. Martin Runge (BÜNDNIS 90/GRÜNE), die stellvertretende Ausschuss-Vorsitzende, Prof. Ursula Männle (CSU), sowie die Abgeordneten Dr. Linus Förster (SPD), Bernd Sibler (CSU) und Thomas Mütze (BÜNDNIS 90/GRÜNE) stehen den Schülern dabei Rede und Antwort.

Nach einem Eingangsplenum (11.00-12.00 Uhr) können die Schüler aus vier Themen-Arbeitsgruppen (13.00-15.00 Uhr) das für sie passende Angebot auswählen und dabei u.a. an einem Planspiel zur EU-Erweiterung mitarbeiten, über das Thema EU und Globalisierung diskutieren oder Kernthesen für einen Verfassungsvertrag entwerfen. Danach ist ein Abschluss-Plenum (15.00 bis ca. 15.30 Uhr) vorgesehen.

Alle Medienvertreter sind zum Europatag für Jugendliche (mit Arbeitsgruppen-Sitzungen) herzlich eingeladen!

Freundliche Grüße
Axel Stehle, Pressesprecher

Seitenanfang