Bayerischer Landtag

Landtagspräsident Alois Glück: ARD-Themenwoche über Krebs setzt herausragende Maßstäbe für Qualitäts-Journalismus und Informationsvermittlung/ Senderverbund beweist grosse Sensibilität und hohe gesellschaftliche Verantwortung/

Mittwoch, 5. April 2006
München – „Die ARD-Themenwoche zum Thema Krebs setzt herausragende Maßstäbe für Qualitätsjournalismus und Informationsvermittlung in einem höchst sensiblen Bereich. Die Art, in der seit drei Tagen in allen ARD-Programmen ausführlich und einfühlsam über diese Volkskrankheit und den Umgang mit ihr berichtet wird, verdient höchste Anerkennung“, sagte Bayerns Landtagspräsident Alois Glück heute, Mittwoch, 5.4.06, in München. Glück ist in seiner Funktion als Landtagspräsident auch Vorsitzender des Verwaltungsrats des Bayerischen Rundfunks.

Glück hob zugleich die Bedeutung dieser bislang im Deutschen Fernsehen beispiellosen Initiative hervor: „ Es beeindruckt mich, in welcher Breite, Vielfalt und mit wie viel Substanz und Tiefgang diese hervorragende Idee umgesetzt wird. Die Verantwortlichen und alle beteiligten Redaktionen setzen mit der Krebs-Themenwoche „Leben – was sonst?“ ganz herausragende Maßstäbe für Qualitäts-Journalismus und Informationsvermittlung. Die ARD beweist damit als öffentlich-rechtlicher Senderverbund beispielhaft große Sensibilität und hohe gesellschaftliche Verantwortung“. Gerade weil es sich bei Krebs um eine oft tabuisierte und gerne verschwiegene Volks-Krankheit handle, seien die erarbeiteten Inhalte und Präsentationsformen von unüberschätzbarem Wert. Glück weiter: „Der Mut, sich auf diese Weise mit dem Thema Krebs auseinanderzusetzen, auf schmerzvollste Lebenssituationen hinzuweisen und zugleich wertvolle Hilfestellungen anzubieten, ist auch mit Blick auf den Wettbewerb um Zuschauer und Quoten besonders beachtlich“.

Freundliche Grüße
Axel Stehle, Pressesprecher

Seitenanfang