Bayerischer Landtag

Landtagspräsident Alois Glück: Fußball-Kickerturnier von behinderten und nicht-behinderten Kindern im Maximilianeum ist Signal für Verständigung und gelebtes Miteinander

Mittwoch, 21. Juni 2006

München – Fußballfieber im Bayerischen Landtag – eine weltmeisterliche Leistung haben Schülerinnen und Schüler aus Bayern am Mittwoch, 21. Juni 2006 bei einem Kicker-Turnier im Maximilianeum gebracht: Mit viel sportlichem Einsatz und unter großem Jubel spielten gleichzeitig 40 behinderte und nicht-behinderte Kinder aus dem oberbayerischen Steinhöring im Senatssaal des Maximilianeums am weltgrößten Tisch-Kicker. Landtagspräsident Alois Glück, der per Trillerpfeife das Startsignal gab, freute sich über den gezeigten Teamgeist und das faire Miteinander. Gelbe oder gar rote Karten musste er nicht verteilen. Stattdessen bekamen die Kinder nach dem Ende des Turniers Urkunden zur Erinnerung an den außergewöhnlichen Spielort überreicht.

Zur Eröffnung des Kicker-Turniers sagte der Landtagspräsident: „Die überall spürbare WM-Euphorie steckt auch den Landtag an. Dieses außergewöhnliche Kicker-Turnier von Kindern mit und ohne Behinderung ist ein besonders schönes Zeichen für diese beflügelnde Stimmung der fröhlichen Begeisterung. Und rekordverdächtig ist das Turnier ja auch: Mit dem längsten Tischkicker der Welt sind alle Teilnehmer auf einem guten Weg in Richtung Guinness-Buch der Rekorde.“

Bayerns Sozial- und Familienministerin Christa Stewens erklärte als Mitinitiatorin der Veranstaltung: „Fußball ist nicht nur eine der beliebtesten Sportarten, sondern er bringt Menschen unterschiedlicher Altersgruppen und Nationen zusammen – und ist damit ein Stück gelebte Völkerverständigung. So wie der Fußball bei der laufenden Weltmeisterschaft 32 Nationen im Spiel um einen Pokal vereint, so soll dieses Turnier auch ein Signal für die Verständigung von Menschen mit einer Behinderung und nicht-behinderten Menschen sein.“

Der längste Tischkicker der Welt wurde eigens zur WM von der Benedikt-Menni-Werkstatt für erwachsene Menschen mit Behinderungen der Barmherzigen Brüder im mittelfränkischen Gremsdorf gefertigt. Er misst rund 13 Meter und ermöglicht, dass 40 Spieler gleichzeitig im Einsatz sind. Neben Kickertischen mit Originalunterschriften von Bundesligaspielern war der weltgrößte Kicker die Hauptattraktion der Veranstaltung. Die Eintragung ins Guinessbuch der Rekorde läuft bereits.

Freundliche Grüße
Axel Stehle

Seitenanfang