Bayerischer Landtag

Ausstellung: „Strafvollzug in Bayern“ / Eröffnung durch Landtagsvizepräsidentin Barbara Stamm am 12.06.07

Montag, 4. Juni 2007

München - Anlässlich des Gesetzgebungsverfahrens zum Bayerischen Strafvollzugsgesetz hat das Staatsministerium der Justiz eine Ausstellung zum Thema „Strafvollzug in Bayern“ angeregt.
Diese Präsentation soll den bayerischen Strafvollzug in all seinen Facetten darstellen. Insbesondere werden Fragen wie "Welche Ziele verfolgt der Strafvollzug?", "Wie gewährleistet der Strafvollzug die Sicherheit der Bevölkerung?", "Welche Aufgabe haben die Arbeitsbetriebe der Justiz?", "Welche Zwecke verfolgt die Sozialtherapie im Strafvollzug?" und "Wo liegen die Schwerpunkte des Gesetzentwurfs zum Strafvollzug, der derzeit im Landtag beraten wird?" beantwortet.

Gleichzeitig bietet die Ausstellung einen Einblick in die Arbeit der rund 5000 Justizvollzugsbediensteten in den bayerischen Justizvollzugsanstalten, die nicht alleine der Prävention und dem Opferschutz dient, sondern darüber hinaus die Gefangenen befähigen soll, künftig in sozialer Verantwortung ein Leben ohne Straftaten zu führen.

Ausstellungseröffnung
„Strafvollzug in Bayern“
durch Landtagsvizepräsidentin Barbara Stamm
war am Dienstag, 12.06.2007, 14:00Uhr
Maximilianeum, Foyer Nordbau

Ablauf:
Eröffnung und Begrüßung durch Landtagsvizepräsidentin Barbara Stamm
Grußwort Dr. Beate Merk, Staatsministerin der Justiz

Die Ausstellung ist im Bayerischen Landtag von Mittwoch, 13. bis Freitag, 15. Juni 2007, jeweils von 9.00bis 16.00Uhr und freitags von 9.00bis 13.00Uhr zu sehen. Eingang über die Ost-Pforte. U4 / U5 Max-Weber-Platz, Tram Linie 19 Maximilianeum. Der Eintritt ist frei.

Freundliche Grüße
Axel Stehle, Pressesprecher

Seitenanfang