Bayerischer Landtag

Ausstellung zum Landeswettbewerb: „Modellhafte Stadt- und Ortssanierung 2006“ ...

Mittwoch, 19. September 2007

... mit dem Thema „Stadt recyceln – Revitalisierung innerstädtischer Brachflächen“ / Eröffnung durch Landtagspräsident Alois Glück am 26.9.2007 um 12:30 Uhr
München – Die Aktivierung innerstädtischer Brachflächen und damit die Stärkung der Innenstädte und Ortszentren ist in den letzten Jahren zu einer Schwerpunktaufgabe der Stadterneuerung geworden. Entsprechend einem Beschluss des Bayerischen Landtags hat das Staatsministerium des Innern im Jahr 2006 einen Landeswettbewerb zu diesem Thema ausgelobt. Ausgezeichnet wurden dabei fünf beispielhafte kommunale Projekte mit Impuls gebenden Ideen zur Wieder- oder Weiternutzung brachliegender innerörtlicher Flächen. Weitere sieben Wettbewerber erhielten eine besondere Anerkennung. Die Projekte der Landessieger (Burkardroth, Führt, Memmingen, München, Selb) sowie die mit einem Anerkennungspreis prämierten Städte und Kommunen werden nun auch im Landtag präsentiert. Die Ausstellung verdeutlicht, dass viele Kommunen in Bayern die Chancen und Spielräume entdeckt haben, innerstädtische Brachflächen für eine zukunftsorientierte Entwicklung zu nutzen.

Ausstellungseröffnung zum Landeswettbewerb
„Modellhafte Stadt- und Ortssanierung“ mit dem Thema
„Stadt recyceln – Revitalisierung innerstädtischer Brachflächen“
durch Landtagspräsident Alois Glück
am Mittwoch, 26.09.2007, 12:30 Uhr
Maximilianeum, Foyer Nordbau

Alle Medienvertreter sind zu dieser Ausstellungseröffnung herzlich eingeladen.

Ablauf:
Eröffnung und Begrüßung durch Landtagspräsident Alois Glück
Grußwort Dr. Günther Beckstein, Staatsminister des Innern

Die Ausstellung ist im Bayerischen Landtag von Donnerstag, 27. September bis Donnerstag, 11. Oktober 2007, jeweils von 9.00 bis 16.00 Uhr und freitags von 9.00 bis 13.00 Uhr zu sehen. Am 3. Oktober geschlossen. Eingang über die Ost-Pforte. U4 / U5 Max-Weber-Platz, Tram Linie 19 Maximilianeum. Der Eintritt ist frei.

Freundliche Grüße
Katja Helmö, Pressestelle

Seitenanfang