Bayerischer Landtag

"Das Jahrhundert der Religionen" - neue "Dialog"-Veranstaltung...

Mittwoch, 21. November 2007

... mit Landtagspräsident Alois Glück, Prof. Dr. Paul Nolte, Hans-Ulrich Jörges und Prof. Dr. Michael von Brück am 28. November 2007, 19:30 Uhr im Bayerischen Landtag

München – Wie prägen die Religionen die globale Entwicklung? Welche politische und gesellschaftliche Relevanz hat die Rückkehr der Religionen? Wie hat die Politik mit der öffentlichen Rolle der Religionen umzugehen? Wie lässt sich ein friedliches Miteinander gestalten? – Über diese Fragen diskutieren am Mittwoch, 28. November 2007, Landtagspräsident Alois Glück gemeinsam mit Prof. Dr. Paul Nolte, Hans-Ulrich Jörges und Prof. Dr. Michael von Brück bei einer neuen „Dialog“- Veranstaltung im Bayerischen Landtag. „Religionen, vor allem deren politischer Missbrauch, beeinflussen zunehmend das Weltgeschehen. Ob Schule, Medien oder Kultur – in vielen Bereichen steckt ein Konfliktpotential, das sich schlimmstenfalls in ein unberechenbares Risiko für das Zusammenleben der Menschen umwandeln kann. Umso wichtiger ist es, gemeinsam um Lösungsansätze zu ringen. Integrationsbereitschaft, kulturelle Offenheit aber auch Gewissheit über die eigenen Positionen, Wurzeln und Werte sind dafür wichtige Voraussetzungen“, so Landtagspräsident Glück zum Thema der neueste „Dialog“-Veranstaltung im Bayerischen Landtag. Als Gäste dabei sind Prof. Dr. Paul Nolte (Historiker, Freie Universität Berlin) Hans-Ulrich Jörges (Mitglied der Chefradaktion „Stern“) sowie Prof. Dr. Michael von Brück (Religionswissenschaftler, LMU München).

Politik braucht den offenen geistigen Austausch über Grundfragen der Zeit und aktuelle Strömungen in der Gesellschaft. Dies ist die Grundlage für Entscheidungen und für politisches Handeln. In der dialog-Reihe des Bayerischen Landtags soll über die Tagespolitik hinaus zu prägenden Themen unserer Zeit eine fruchtbare Debatte geführt werden. Der Landtag will dafür ein offenes Forum sein, bei dem aus unterschiedlichen Blickwinkeln und Positionen diskutiert wird.

„Das Jahrhundert der Religionen“,
am Mittwoch, den 28. November 2007
um 19:30 Uhr
im Plenarsaal des Maximilianeums.

Freundliche Grüße
Axel Stehle, Pressesprecher

Seitenanfang