Bayerischer Landtag

Jugendparlament zur EU-Erweiterung vom 30. März 2007 – 1. April 2007...

Mittwoch, 28. März 2007
... im Bayerischen Landtag
80 Jugendliche, die am ersten Wochenende der Osterferien über Europa und die Erweiterung der EU diskutieren – ist das vorstellbar? Ja, und zwar im Bayerischen Landtag, ab Freitag, dem 30. März!

Eine Woche nach dem 50. Jahrestag der Unterzeichnung der Römischen Verträge, des "50. Geburtstags Europas", zerbrechen sich junge Bürgerinnen und Bürger aus ganz Bayern den Kopf über die Zukunft unseres Kontinents. In Zusammenarbeit zwischen dem Bayerischen Landtag und der Regionalvertretung der Europäischen Kommission in München findet im Bayerischen Landtag ein Jugendparlament zur zukünftigen Erweiterungspolitik der EU statt. Durchgeführt wird es von der Forschungsgruppe Jugend und Europa am Centrum für angewandte Politikforschung der Ludwig-Maximilians-Universität München. In fünf Ausschüssen und einer abschließenden Plenardebatte werden die 80 Teilnehmer sich mit den Fragen auseinandersetzen, die im Zuge der EU-Erweiterung von großer Bedeutung sind, wie:

Welche Gemeinsamkeiten verbinden Europa? Auf welche weiteren Staaten kann sich der Erweiterungsprozess erstrecken? Welcher institutionelle Rahmen hält die erweiterte EU zusammen? Was sind die wirtschaftlichen und sozialen Auswirkungen der Erweiterung?

Stellvertretend, für Landtagspräsident Alois Glück, eröffnet der Vorsitzende des Bundes- und Europaausschusses, Dr. Martin Runge (Grüne), die Veranstaltung

am Freitag, 30. März 2007 um
15.00 Uhr im Plenarsaal.

Die parlamentarische Arbeit wird durch den Besuch mehrerer Abgeordneter des Bayerischen Landtages in den Ausschüssen begleitet. So werden Prof. Ursula Männle (CSU), Reinhold Bocklet (CSU), Bernd Sibler (CSU), Dr. Linus Förster (SPD) und Christine Kamm (Grüne) mit den Jugendlichen diskutieren.

Am Sonntag, den 01.04.2007 um 15.15 Uhr werden die Ergebnisse und Beschlüsse des Jugendparlamentes der Presse vorgestellt.
EU-Erweiterungskommissar Rehn hat bereits zugesagt, dass er nach Abschluss der Veranstaltung dazu öffentlich Stellung nehmen wird.

Pressekonferenz
Sonntag, den 1. April 2007, 15.15 Uhr
Pressekonferenzraum, PK 211, Altbau 2. Stock

Bayerischer Landtag, Maximilianeum, 81627 München

Zu dieser Eröffnung und Pressekonferenz sind Sie herzlich eingeladen. Weitere Informationen erhalten Sie vom Pressereferenten der Vertretung der Europäischen Kommission in München, Jürgen Gmelch, Tel.: 089/242448-24.

Mehr Informationen unter folgendem Link: http://www.muenchen07.juparl.de/.

Freundliche Grüße

Dr. Henning Arp Axel Stehle
Leiter der Vertretung der Europäischen Pressesprecher
Kommission in München

Seitenanfang