Bayerischer Landtag

Landtagspräsident Alois Glück startet neues Planspielangebot für Schulklassen: „Der Landtag sind wir!“

Dienstag, 6. März 2007

Pressekonferenz
Landtagspräsident Alois Glück startete neues Planspielangebot für Schulklassen: „Der Landtag sind wir!“ / Schülerinnen und Schüler arbeiten wie Abgeordnete / Pressekonferenz und Live-Debatte von Schülerinnen und Schülern im Plenum am Dienstag, 6.3.2007, im Bayerischen Landtag

München – Wie wird ein Gesetz gemacht? Wie läuft die Arbeit in den Ausschüssen? Wie organisiert man Mehrheiten? Wie argumentiert man im Plenum? - um das zu erfahren, probiert man es am besten selbst aus. Gelegenheit dazu bietet das neue Planspiel des Bayerischen Landtags mit dem Titel „Der Landtag sind wir!“. Realitätsnah und begleitet von Fachkräften können bayerische Schülerinnen und Schüler dabei vom Frühjahr an in die Rolle von Parlamentariern schlüpfen: Ganz wie im richtigen Parlamentsleben erarbeiten und beraten sie in verschiedenen Fraktionen und Ausschüssen konkrete Gesetzespläne, diskutieren darüber im Plenum und stimmen ab. Vorgestellt wurde das neue Angebot von Landtagspräsident Alois Glück am Dienstag, 6. März 2007.

„Wahlalter 16 in Bayern?“ oder „Einführung von Ganztagsschulen in Bayern?“ sind Themen, über die die Schülerinnen und Schüler während eines Planspiels beraten können. Das Konzept für „Der Landtag sind wir!“ wurde vom Bayerischen Landtag gemeinsam mit dem Centrum für angewandte Politikforschung (CAP) entwickelt und mehrere Monate mit Schülerinnen und Schülern verschiedener Schularten getestet und ausgewertet. Die Zustimmung der Teilnehmer während der Testphase war äußerst positiv. Ab Frühjahr 2007 können interessierte Schulen (Jahrgangsstufe 8 – 13) im Maximilianeum oder an ihren Schulen selbst das Planspiel durchführen.

Wie das Planspiel abläuft, zeigten am 6.3.07 ca. 80 Schülerinnen und Schüler der 12. Klassen der Fachoberschule/Berufsoberschule Freising im Maximilianeum.

Seitenanfang