Bayerischer Landtag

„Der Landtag sind wir!“ - Schüler schlüpfen in die Rolle von...

Freitag, 25. Januar 2008

...von Parlamentariern und „beschließen“ fiktives Gesetz über Sammlung von Personaldaten von Gewaltvideo-Käufern / Diskussion mit Bayerns Datenschutzbeauftragtem Dr. Karl Michael Betzl am Montag, 28.01.08, ab 14.30 Uhr Maximilianeum, Plenarsaal
München – Ist es erlaubt die Personaldaten aller Kunden zu erfassen, die Gewaltvideos kaufen? Wie wird das entsprechende Gesetz beraten? Wie läuft die Abstimmung in den Fraktionen, in den Ausschüssen und im Plenum? Schülerinnen und Schüler von zwei 10. Klassen des Frobenius-Gymnasiums Hammelburg erfahren dies am Montag, 28.01.2008 im Bayerischen Landtag ganz realitätsnah. Im Rahmen des Planspiels „Der Landtag sind wir!“ schlüpfen sie dabei in die Rolle von Parlamentariern. Nach mehreren Stunden intensiver Beratungen wird am Ende über den fiktiven „Gesetzentwurf der Staatsregierung zur Erfassung der Personaldaten der Käufer von Gewaltvideospielen?“ in Zweiter Lesung diskutiert und abgestimmt. Im Anschluss diskutieren die Schülerinnen und Schüler mit dem Landesbeauftragten für den Datenschutz Dr. Karl Michael Betzl.

Der Bayerische Landtag bietet dieses Planspiel „Der Landtag sind wir!“ seit dem Frühjahr 2007 mit großem Erfolg für alle interessierten Schulen (Jahrgangsstufe 8 – 13) an. Durchgeführt wird es sowohl im Maximilianeum in München als auch direkt vor Ort an den Schulen. Bislang haben etwa 80 Klassen den „Landtag“ spielerisch erfahren. Ziel des vom Landtagsamt zusammen mit dem „Centrum für angewandte Politikforschung“ (CAP) entwickelten Planspielangebots ist es, das Wissen über das Landesparlament als Zentrum unseres politischen Systems zu vertiefen.

„Der Landtag sind wir!“ -
Planspiel mit Schülerinnen und Schülern
des Frobenius-Gymnasiums Hammelburg
sowie dem Datenschutzbeauftragten Dr. Karl Michael Betzl
am Montag, 28.01.08, 11.00 bis 15.00 Uhr
im Bayerischen Landtag, Plenarsaal

Achtung: Die Diskussion mit dem Datenschutzbeauftragten Dr. Karl Michael Betzl findet nach der „Zweiten Lesung“ ab ca. 14.30 Uhr im Plenarsaal statt.

Alle Medienvertreter sind herzlich eingeladen!
Freundliche Grüße
Axel Stehle, Pressesprecher

Seitenanfang