Bayerischer Landtag

Bayerischer Landtag veranstaltet Planspiel "Der Landtag sind wir!"

Freitag, 23. Januar 2009

Bayerischer Landtag veranstaltet Planspiel „Der Landtag sind wir!“ mit fünf Schulklassen/ Rund 150 Schülerinnen und Schüler arbeiten im Maximilianeum wie Abgeordnete/ Auswahl der Klassen erfolgte auf Vorschlag der jugendpolitischen Sprecher der Fraktionen/ Serbische Delegation beobachtet Planspiel im Rahmen eines OSZE-Projekts

München – Wie wird ein Gesetz gemacht? Wie läuft die Arbeit in den Ausschüssen ab? Wie organisiert man Mehrheiten und nach welchen Spielregeln funktioniert die Zusammenarbeit in einer Koalition? Wie argumentiert man im Plenum? Um das zu erfahren, probiert man es am besten selbst aus! Gelegenheit dazu bietet der Bayerische Landtag unter der Schirmherrschaft von Landtagspräsidentin Barbara Stamm am Freitag, 30. Januar 2009, im Rahmen seines Planspiels „Der Landtag sind wir!“. Rund 150 Jugendliche aus fünf Schulklassen – sie kommen aus Landsberg am Lech, Straubing, Neusäß, Marktheidenfeld und München – wurden dazu in das Maximilianeum eingeladen.

„Wahlalter 16“ und „Video-Überwachung öffentlicher Plätze “ – das sind die beiden Schwerpunktthemen, über die die 150 Schülerinnen und Schüler beim Planspiel beraten werden. Begleitet von Fachkräften des Centrums für angewandte Politikforschung (CAP) schlüpfen sie dabei in die Rolle von Abgeordneten. Wie im richtigen Parlamentsbetrieb erarbeiten und beraten sie in verschiedenen Fraktionen und Ausschüssen konkrete Gesetzentwürfe, debattieren darüber im Plenum und stimmen ab.

Planspiel „Der Landtag sind wir!“
unter der Schirmherrschaft von Landtagspräsidentin Barbara Stamm
am Freitag, 30. Januar 2009, von 11.00 Uhr bis ca. 16.30 Uhr
im Maximilianeum

Ablauf:
11 Uhr: Vorgabe der Szenarien und Positionen der Fraktionen
11.15 Uhr: Erste Fraktionssitzung (Einteilung der Arbeitsgruppen und inhaltliche Diskussion der Gesetzentwürfe)
12 Uhr: Koalitionsgespräch von CSU und FDP sowie fraktionsinternes Briefing von SPD, FW und Bündnis 90/Die Grünen
12.15 Uhr: Erste Lesung
12.30 Uhr: Mittagspause und Begrüßung der Jugendlichen durch Prof. Dr. Peter Paul Gantzer, Zweiter Vizepräsident des Bayerischen Landtags
13.40 Uhr: Ausschusssitzungen
14.30 Uhr: Zweite Fraktionssitzung
15.15 Uhr: Zweite Plenarsitzung (abschließende Debatte)
15.45 Uhr: Gespräche mit den jugendpolitischen Sprechern der fünf Fraktionen

Folgende fünf Schulen werden an dem Planspiel teilnehmen:
- Nardini-Realschule Mallersdorf-Pfaffenberg: „Pate“ MdL Josef Zellmeier (CSU)
- Justus-von-Liebig-Gymnasium (Neusäß): „Pate“ MdL Dr. Linus Förster (SPD)
- Balthasar-Neumann-Gymnasium (Marktheidenfeld): „Pate“ MdL Günther Felbinger (FW)
- Freie Waldorfschule (Landsberg/Lech): „Pate“ MdL Ludwig Hartmann (Bündnis 90/Die Grünen)
- Asam-Gymnasium (München): „Patin“: MdL Julika Sandt (FDP)

Beobachtet wird das Planspiel auch von einer serbischen Delegation im Rahmen eines OSZE-Projekts (Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa) mit Vesna Fila, stv. Ministerin für Erziehung und Bildung, Belgrad, an der Spitze. Das serbische Nationalparlament hat Ende 2008 eine eigene Version des Planspiels in sein Programm aufgenommen. Das Land sucht nun hierzu den Erfahrungsaustausch mit Bayern.

Weitere Informationen zur Veranstaltung:
Christine Betz, Tel: 089/ 4126 – 2234, E-Mail: christine.betz@bayern.landtag.de

Medienvertreter sind herzlich zum Planspiel eingeladen!
Empfohlen wird insbesondere die abschließende Debatte ab 15 Uhr im Plenarsaal.

Seitenanfang