Bayerischer Landtag

Ein Christbaum für den Landtag: Übergabe erfolgt am 1. Dezember 09

Montag, 30. November 2009

München. Eine prächtige 7,20 Meter hohe Nordmanntanne steht heuer als Christbaum im Maximilianeum. Es handelt sich um eine Spende des Bayerischen Waldbesitzerver-bandes - die vierte seit 1996. Mitarbeiter des Landtagsamtes haben den Baum mit cre-mefarbenen Kugeln, goldenen Schleifen und Lichterketten geschmückt. Die Übergabe an Landtagspräsidentin Barbara Stamm findet am Dienstag, 1. Dezember 09, 18.30 Uhr, im Steinernen Saal des Maximilianeums statt.

Die Nordmanntanne ist 15 Jahre lang im Wald von Stefan Spennesberger aus Hebertshausen im Landkreis Dachau gewachsen. Vor ein paar Tagen hat sie der Forstwirt gefällt und in den Bayerischen Landtag gebracht. Mit dem Standort ist Spennesberger sehr zufrieden: „Der Baum hat einen schönen Blick hinunter auf die Stadt!“ Umgekehrt genießen die Passanten in der Maximilianstraße den Blick hinauf zum Maximilianeum: Der Christbaum hinter dem großen Fenster im Steinernen Saal ist ein begehrtes Fotomotiv und vermittelt eine vorweihnachtliche Stimmung.

Zur offiziellen Übergabe des Christbaums an Landtagspräsidentin Barbara Stamm kommt eine große Abordnung des Bayerischen Waldbesitzerverbandes: Vorstandsmitglied Martin Fink, Thomas Emslander, Sprecher des Arbeitskreises Bayerischer Christbaum, die Bayerische Waldkönigin Veronika Wernberger und die Bayerische Waldprinzessin Maria Stuffer. Natürlich wollen auch der Forstwirt Stefan Spennesberger und seine Familie sehen, wie „ihr Baum“ auf die Gäste wirkt.

Medienvertreter sind zur Christbaum-Präsentation herzlich eingeladen. /hw

Seitenanfang