Bayerischer Landtag

Kinderkrippe des Bayerischen Landtags wird eingeweiht...

Freitag, 4. Dezember 2009
Der Termin: Dienstag, 8. Dezember 2009, 12.30 Uhr.

Architekt Jochen Friker stellt dabei die Umbaumaßnahme vor. Anschließend segnen der katholische Pfarrer Franz Xaver Leibiger und die evangelische Pfarrerin Eva Forssman - beide aus München-Haidhausen - die Einrichtung.

Die Kinderkrippe zwischen zwei Abgeordnetenhäusern in der Max-Planck-Straße 5 ist seit 2. November 09 in Betrieb und wird von der Erzieherin Susanne Örnek geleitet. Maximal zehn Kleinkinder sollen hier betreut werden.

Das Projekt hat Landtagspräsidentin Barbara Stamm initiiert, die dafür die einhellige Zustimmung des gesamten Präsidiums fand. Die neue Einrichtung soll den Eltern helfen, Beruf und Familie besser miteinander zu verbinden. Die Krippe steht Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Landtagsamtes, der Geschäftsstelle des Datenschutzbeauftragten, den Fraktionsgeschäftsstellen und der Landtagspresse sowie Abgeordneten und deren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zur Verfügung. Die Trägerschaft hat der Bayerische Landtag übernommen, der damit eine Vorbildfunktion ausübt. Das Landtagsamt wurde im Juli 2007 mit dem Zertifikat des Audit „Beruf und Familie“ ausgezeichnet. Dieses Zertifikat erhalten Unternehmen, in denen die Vereinbarkeit von Beruf und Familie einen hohen Stellenwert hat. Der hohe Standard an familienbewussten Maßnahmen muss ständig fortentwickelt werden. Die Krippe ist ein weiterer Schritt auf diesem Weg.

Medienvertreter sind zu der Einweihung und dem anschließenden Empfang herzlich eingeladen. /hw

Seitenanfang