Bayerischer Landtag

„Tag der Pressefreiheit“ erstmals in großem Rahmen - Bayerischer Landtag ist der Veranstaltungsort

Donnerstag, 30. April 2009

Der „Internationale Tag der Pressefreiheit“ wird deutschlandweit heuer erstmals in großem Rahmen gefeiert. Für diese Premiere am Sonntag, 3. Mai, stellt Barbara Stamm, die Präsidentin des Bayerischen Landtags, das Maximilianeum zur Verfügung und hat auch die Schirmherrschaft übernommen. Mit dieser Geste unterstreicht sie die Bedeutung von Meinungs- und Pressefreiheit, die in Artikel 5 des Grundgesetzes verankert sind. Dieses Gesetz wird in wenigen Tagen 60 Jahre alt.

Natürlich gewährt auch die Bayerische Verfassung die Pressefreiheit, betont die Landtagspräsidentin und zitiert aus Artikel 111: „Die Presse hat die Aufgabe, im Dienste des demokratischen Gedankens über Vorgänge, Zustände, Einrichtungen und Persönlichkeiten des Öffentlichen Lebens wahrheitsgemäß zu berichten. Vorzensur ist verboten.“

Wie es um das demokratische Recht der Pressefreiheit im Nahen Osten steht, soll der „Internationale Tag der Pressefreiheit“ am 3. Mai im Bayerischen Landtag zeigen. Blockaden, keine Drehgenehmigungen, Ausweisungen oder doch freie Berichterstattung in den Ländern des Nahen Ostens, einer Region, die für den Frieden in der Welt eminent wichtig ist – diese Frage diskutieren Journalisten, Politiker und Wissenschaftler: Christiane Schlötzer von der Organisation „Journalisten helfen Journalisten“, Wolfram Eberhardt, Focus Redaktion Naher Osten, Assaf Uni, Europa-Korrepondent der israelischen Zeitung Haaretz, und Prof. Dr. Martin Welker von der Macromedia Hochschule für Medien und Kommunikation (MHMK).

Die Moderation hat Elke Schäfter, Geschäftsführerin von Reporter ohne Grenzen. Veranstalter sind der Bayerische Journalisten-Verband (BJV), die Macromedia Hochschule für Medien und Kommunikation (MHMK), und der MedienCampus Bayern e.V.

Den Internationalen Tag der Pressefreiheit hat die UNESCO 1994 initiiert, um damit an die Verletzung von Informations- und Freiheitsrechten in vielen Staaten der Welt zu erinnern. /hw

Seitenanfang