Bayerischer Landtag

Anhörung des Sozial- und Verfassungsaussches am 9.12.2010

Dienstag, 7. Dezember 2010

Anhörung der Ausschüsse für
Soziales, Familie und Arbeit
und
Verfassung, Recht und Parlamentsfragen und Verbraucherschutz

zum Thema
„Situation von Menschen mit ‚queeren Identitäten’ in Bayern“
(Vollzug Drs. 16/2792)

am
Donnerstag, 9. Dezember 2010
von 13 – 16 Uhr im Senatssaal

Journalistinnen und Journalisten sind zu dieser Anhörung herzlich eingeladen.

Fragenkatalog

1. Wie beurteilen Sie allgemein die Situation von Menschen mit „queeren Identitäten“ in Bayern? Wie sieht Ihre Bestandsaufnahme aus?
2. Welche Erkenntnisse liegen Ihnen zu den institutionellen Rahmenbedingungen vor?
3. Wie beurteilen Sie die Lage von Kindern, Eltern und Familien mit „queeren Lebensfor-men“?
4. Wie stellt sich die Situation der Jugend allgemein, und hinsichtlich Schule und Bildung dar?
5. Welche Erfahrungen liegen Ihnen in den Bereichen Berufsbildung, Ausbildung und Arbeitsplatz vor?
6. Wie beurteilen Sie die gesundheitliche Situation und die Situation von älteren Schwulen, Lesben und Transgendern?
7. Welche Erfahrungen und Erkenntnisse liegen Ihnen zu der Situation von Lesben, Schwulen und Transgendern in den Domänen traditioneller Männlichkeit vor?
8. Wie stellt sich die Situation für Transidente und Intersexuelle in Bayern dar?
9. Welche Bedeutung haben Medien, Kultur und Sport?
10. Wie stellt sich die Rolle von Kirche und Religion dar?
11. Wie beurteilen Sie die Situation von Menschen mit „queeren Identitäten“ in den Bereichen Migration, Asyl und Integration?
12. Welche Erfahrungen haben Sie in Bezug auf Homophobie, Transphobie und Gewalt?
13. Wie stellt Sie die Situation von Menschen mit „queeren Identitäten“ in Zusammenhang mit Recht und Gesetz dar?
14. Sehen Sie weiteren Handlungsbedarf in Bereichen, die von den bisherigen Fragen noch nicht abgedeckt worden sind?

Expertenverzeichnis
(Stand: 7.12.2010)

Rita Braaz, LeTRa Beratungsstelle des Vereins Lesbentele-fon e. V., Öffentlichkeitsarbeit
Ilka Borchardt, Projekt „Migrationsfamilie“ im Lesben- und Schwulenverband Deutschland (LSVD) e. V.

Manfred Bruns, Lesben- und Schwulenverband in Deutschland – (LVSD) e. V., Bundesverband, Bundesanwalt beim Bundesgerichtshof a. D.
Dr. med. Werner Ettmeier, Ärztlich-psychotherapeutischer Qualitätszirkel, Transsexualität München

Arno Helfrich, Polizeipräsidium München, Kommissariat 105, Erster Kriminalhauptkommissar
Rebecca Kleis, VIVA TS – Selbsthilfe München e. V.

Christopher Knoll, Sub-Schwules Kommunikations- und Kulturzent-rum e. V.
Karl-Heinz Ruf

Ulf Schröder, Arbeitskreis Lesben, Schwule und Transgender in der BayernSPD
Michael Tappe, Münchner Aidshilfe e. V.

Andreas Unterforsthuber, Direktorium Landeshauptstadt München, Koordinierungsstelle für gleichgeschlechtliche Lebensweisen
Patrick Witzel, Jugendnetzwerk Lambda Bayern e. V.

Seitenanfang