Bayerischer Landtag

Delegation aus Québec besucht Bayerischen Landtag...

Freitag, 19. Februar 2010
Seit 1999 besteht Partnerschaft zwischen den Parlamenten

München. Eine Delegation der Nationalversammlung im kanadischen Québec besucht den Bayerischen Landtag. Zwischen den beiden Parlamenten besteht seit 1999 eine gut funktionierende Partnerschaft, in deren Rahmen auch jeweils aktuelle Themen erörtert werden. Diesmal bilden die Themenbereiche Berufliche Bildung und erneuerbare Energien den Schwerpunkt.

Die Delegation mit I. Vizepräsidentin Fatima Houda-Pepin an der Spitze hält sich von Montag, 22. Februar 2010, bis Freitag, 26. 2. 2010, in Bayern auf.

In dieser Zeit besichtigen die kanadischen Gäste ein Unternehmen in Würzburg, das auf dem Gebiet der regenerativen Energien weltweit führend ist, außerdem die Geothermie Unterhaching, ein Pilotprojekt zur Strom- und Wärmeerzeugung aus Thermalwasser. Gespräche im Bayerischen Landtag sowie ein Besuch der Plenarsitzung runden das Programm ab.

Medienvertreter sind zu den verschiedenen Themen eingeladen.

„Bayern und Québec sind einander sehr nah, trotz der großen geographischen Entfernung. Was uns verbindet, sind eine gewisse Seelenverwandtschaft, viele Gemeinsamkeiten und vergleichbare Entwicklungen“, freut sich Landtagspräsidentin Barbara Stamm auf die Begegnung mit den Gästen. Die einst vorwiegend landwirtschaftlich geprägten Regionen seien heute moderne High-Tech-Standorte, ohne dass die Menschen ihre Identität aufgegeben hätten. „In Bayern wie in Québec ist man der Welt zugewandt und offen für Neues, gleichzeitig aber auch stolz auf seine kulturellen Wurzeln und Traditionen“, betont Barbara Stamm wichtige Parallelen. /hw

Seitenanfang