Bayerischer Landtag

Der Landtag im Gespräch mit dem Verleger Prof. Hubert Burda...

Freitag, 8. Oktober 2010
„Jakob Fugger und die Aktualität heute“

München. Der Verleger Prof. Hubert Burda ist der nächste Gast in der Veranstaltungs-reihe „Der Landtag im Gespräch mit …“ Sein Vortrag hat das Thema „Jakob Fugger und die Aktualität heute.“

Die Veranstaltung findet am Dienstag, 12. Oktober 2010, 19.30 Uhr,
im Senatssaal des Maximilianeums statt.

Prof. Hubert Burda bezieht sich in seinem Vortrag auf Jakob Fugger, der zwischen 1495 und 1525 der bedeutendste Kaufherr, Montanunternehmer und Bankier Europas war. Jakob Fugger stammte aus der berühmten Augsburger Handelsfamilie und baute den Familienbetrieb innerhalb weniger Jahrzehnte zu einem europaweit tätigen Unternehmen aus.

In seiner Rede wird Prof. Hubert Burda die Aktualität der Geschichte der Familie Fugger beleuchten: Im 16. Jahrhundert entstand unter Jakob Fugger ein internationales Handelsimperium. Zugleich wurde durch die Erfindung des Buchdruckes, die Erschließung neuer Seewege und die Entdeckung Amerikas die Neuzeit eingeleitet. Die Menschen befanden sich in einer Schwellenzeit. Und auch wir durchleben einen solchen Epochenwechsel: Das Internet löst heute einen ähnlichen gesellschaftlichen Veränderungsprozess aus, wie damals der Buchdruck. Ein Transformationsprozess dem mit Innovation begegnet werden muss.

In der Reihe „Der Landtag im Gespräch mit …“ sollen aktuelle und zukunftsrelevante Themen aufgegriffen und diskutiert werden. „Das Parlament als Werkstatt der Demokratie braucht dazu den lebendigen Austausch von Gedanken und Meinungen“, ist Landtagspräsidentin Barbara Stamm überzeugt. Mit Prof. Hubert Burda habe man einen erfolgreichen und mutigen Unternehmer aus dem Medienbereich als Gastredner gewinnen können.

„Er gehört zu denjenigen, die das Neue als Chance begreifen, die Veränderungen gestalten wollen, die bereit sind, Verantwortung für die Zukunft zu übernehmen. Die Chancen des Medienzeitalters zu nutzen und kulturelle Bildung zu fördern, als Unternehmer erfolgreich zu sein und soziale Verantwortung zu übernehmen – das ist für ihn selbstverständlich“, betont die Landtagspräsidentin.

Mitglieder der Familie Fugger nehmen an der Veranstaltung teil.

Medienvertreter sind herzlich eingeladen. /hw

Seitenanfang