Bayerischer Landtag

Enquete-Kommission legt Schlussbericht im Landtag vor

(dpa)
Donnerstag, 17. Juli 2008

München (dpa/lby) - Die Enquete-Kommission «Jungsein in Bayern» des Landtags hat am Donnerstag ihren Schlussbericht im Plenum vorgestellt. Das Gremium spricht sich unter anderem für eine stärkere Förderung des Ehrenamts bei Jugendlichen aus, etwa durch einen Nachlass bei Studienbeiträgen, und fordert einen weiteren Ausbau der Jugendsozialarbeit. Eine weitere Verschärfung des Jugendstrafrechts lehnt die Kommission, der fünf Experten und sechs Abgeordnete aller Fraktionen angehören, unterdessen ab. Vorrangig sei, dass das bereits bestehende Recht konsequent angewandt werde, hieß es. Das Gremium hatte sich in den vergangenen drei Jahren zu 52 Sitzungen getroffen.

lby 7261
dpa tt yyby ir/uk
171412 Jul 08

Seitenanfang