Bayerischer Landtag

Familienempfang des Landtags beim 2. Ökumenischen Kirchentag: „Investitionen in Kinder sind die besten Investitionen in die Zukunft“

Donnerstag, 13. Mai 2010

„Investitionen in Kinder sind die besten Investitionen in die Zukunft. Wir müssen alle Entscheidungen daraufhin überprüfen, ob sie familienpolitisch richtig sind!“ Das sagte Landtagspräsidentin Barbara Stamm heute, Donnerstagnachmittag, bei einem Empfang im Maximilianeum, zu dem 700 Kinder und Erwachsene eingeladen waren, die den 2. Ökumenischen Kirchentag besuchen. Politik und Gesellschaft müssten alles tun, um gute Rahmenbedingungen für Familien zu schaffen.

„Bildungspolitik ist die Sozialpolitik des 21. Jahrhunderts. Darin liegen die Chancen für unsere Kinder begründet“, sagte Barbara Stamm unter dem Beifall der Gäste. „Wir müssen immer die familienfreundliche Brille aufsetzen, egal, ob es um die materielle Absicherung geht, um Flexibilität in der Arbeitswelt, um Qualität und Quantität der Kinderbetreuung vom frühkindlichen Alter bis ins Schulalter oder um ein flächendeckendes Netz an Familienhilfe für diejenigen, die Familienleistungen aus eigener Kraft nicht schaffen. Das sind keine gönnerhaften Wohltaten – das sind wir den Familien schuldig“, erklärte die Landtagspräsidentin.

Alois Glück, katholischer Präsident des 2. Ökumenischen Kirchentages und des Zentralkomitees der Deutschen Katholiken, nannte den Familienempfang des Bayerischen Landtags „ein Zeichen der Wertschätzung gegenüber Familien“. Auch Glück trat dafür ein, die Familien und den Bildungsbereich zu stärken und die strukturellen Ungerechtigkeiten gegenüber Familien zu beseitigen. /hw

Ausführlicher Bericht und Bildergalerie zum Familienempfang mehr . . .

Rede der Landtagspräsidentin mehr

 

 

Seitenanfang