Bayerischer Landtag

Landtagspräsidentin nimmt ungewöhnlichen Kalender entgegen...

Donnerstag, 8. April 2010
Zeichen setzen gegen sexuellen Missbrauch von Kindern: Landtagspräsidentin nimmt ungewöhnlichen Kalender entgegen


München. Die Deutsche Kinderhilfe e. V. setzt ein Zeichen gegen den sexuellen Missbrauch von Kindern, wie er jedes Jahr 300 000 Mal in der Bundesrepublik geschieht, meist im familiären Umfeld. Diese Zahl hat das Bundeskriminalamt ermittelt. Zwölf Familienväter des Vereins Serie-X wollen mit einem ungewöhnlichen Kalender auf dieses Tabuthema aufmerksam ma-chen: Nackt liegt jeweils einer von ihnen inmitten eines Motivs: in einem Fußballstadion zum Beispiel, im Wattenmeer oder unter der Zugspitze. Der nackte Körper bildet dabei ein X - nach Meinung der Initiatoren ein klassisches Zeichen, das zum Hinsehen auffordern soll - auch im übertragenen Sinne.

Die Deutsche Kinderhilfe unterstützt diese unkonventionelle Aktion und überreicht einen Kalender an Landtagspräsidentin Barbara Stamm. Am Mittwoch, 14. April 2010, um 12.30 Uhr erfolgt die Übergabe im Konferenzzimmer des Maximilianeums.

Medienvertreter sind zu diesem Termin herzlich eingeladen. /hw

Seitenanfang