Bayerischer Landtag

Landtagspräsidentin spricht polnischem Volk ihr Mitgefühl aus

Montag, 12. April 2010

München. Landtagspräsidentin Barbara Stamm hat nach dem tragischen Flugzeugun-glück, bei dem der polnische Staatspräsident Lech Kaczynski, seine Gattin Maria, und eine ranghohe Begleitdelegation ums Leben gekommen sind, einen Kondolenzbrief an die Generalkonsulin in München, Elżbieta Sobótka, geschrieben. Darin spricht sie den Angehörigen der Opfer und dem ganzen polnischen Volk im Namen des Parlaments tief empfundenes Beileid aus. Die Delegation mit dem polnischen Staatspräsidenten Lech Kaczynski an der Spitze war auf dem Weg zu einer Gedenkfeier für die Opfer von Katyn vor 70 Jahren. In großer Betroffenheit stellt Barbara Stamm fest: „Vor dem Hintergrund der Geschichte und der behutsamen Versöhnung zweier Völker ist die Katastrophe von besonders tragischer Dimension, eine weitere schmerzhafte Wunde im Gedächtnis des polnischen Volkes.“ Die Landtagspräsidentin trägt sich morgen, Dienstag, 10 Uhr, in das Kondolenzbuch ein, das im Generalkonsulat der Republik Polen in der Röntgenstraße 5 in München für die Opfer aufliegt. /hw

Seitenanfang