Bayerischer Landtag

Untersuchungsausschuss zur Hypo Group Alpe Adria:

Donnerstag, 21. Januar 2010
Designierte Vorsitzende fahren zu Sitzung nach Klagenfurt

München. Thomas Kreuzer (CSU), designierter Vorsitzender des geplanten Untersuchungsausschusses zur Hypo Group Alpe Adria (HGAA), und der designierte Stellvertreter Harald Güller (SPD) fahren nach Klagenfurt. Dort tagt am Mittwoch, 27. Januar 2010, ein Unterausschuss des Untersuchungsausschusses, den der Landtag von Kärnten eingesetzt hat, um den Verkauf von Anteilen der Hypo Alpe-Adria-Bank AG bzw. Hypo Group Alpe Adria durch die Kärt-ner Landesholding zu überprüfen.

Der Erste Präsident des Kärntner Landtages, Josef Lobnig, hatte Landtagspräsidentin Barbara Stamm in einem Brief gebeten, zu dieser Sitzung am 27. Januar 2010 einen Vertreter zu schicken. „Es sei von beiderseitigem Interesse, ein Kontaktgespräch zu führen, schreibt Lobnig. Obwohl der Untersuchungsausschuss zur Hypo Group Alpe Adria im Bayerischen Landtag noch nicht eingesetzt ist, nahm Landtagspräsidentin Barbara Stamm die Einladung an. Sie wollte aber von Anfang an auch die Opposition in alle Vorgänge einbinden und schlug deshalb ihrem Kärntner Kollegen vor, zwei Vertreter aus Bayern zu der Sitzung zuzulassen. Dieser Anregung stimmte Josef Lobnig zu. /hw

Seitenanfang