Bayerischer Landtag

Ausstellungseröffnung: Kreativ gegen Armut: „Das Leben ist eine Kunst“

Freitag, 6. Mai 2011

Landtagspräsidentin Barbara Stamm eröffnet am Mittwoch, den 11. Mai um 12.30 Uhr die Ausstellung „Das Leben ist eine Kunst. Mit Kreativität gegen soziale Ausgrenzung“. Zu sehen ist, was sonst oft verborgen bleibt: der Alltag von Hilfesuchenden in den in den bayerischen Bahnhofsmissionen. Es geht um Armut, Abstieg, Ablehnung – aber auch um Hoffnung, wenn von kleinen Erfolgsgeschichten erzählt wird.

Die vom Bayerischen Sozialministerium geförderte Ausstellung stellt nicht nur das umfangreiche Hilfeangebot der Bahnhofsmissionen vor. Sie gibt auch Einblick in das Leben ihrer Gäste, die häufig am Rande der Gesellschaft stehen. Authentische Filmaufnahmen und Interviews ermöglichen einen Einblick von Menschen, die oft am Rande der Gesellschaft stehen und selten wahrgenommen werden.

Entstanden ist die Schau aus dem bislang einzigartigen Kreativprojekt „Jetzt sind wir am Zug. Mit Kunst und Kreativität gegen soziale Ausgrenzung“. In sieben bayerischen Bahnhofsmissionen gingen Gäste, Hilfesuchende und Mitarbeiter mit Schere, Stift und Kamera auf Spurensuche. Es entstanden ganz unterschiedliche Arbeiten. Die einen hielten mit der Einweg-Kamera ihre Wege fest, andere schufen sich mit Pinsel und Farbdose ihren Lieblingsplatz oder entdeckten beim Basteln verborgene Fähigkeiten. Für viele war dieses Projekt eine Reise in ein Leben, das ihnen irgendwann abhanden gekommen ist.

„Wir wollen damit Menschen wieder Hoffnung und Freude geben, aber auch Brücken bauen zwischen scheinbar unterschiedlichen Lebenswelten“, sagt Hedwig Gappa-Langer vom Referat Bahnhofsmissionen des IN VIA Landesverbandes.

Das Leben ist eine Kunst. Mit Kreativität gegen soziale Ausgrenzung.
Von 11. bis 27. Mai 2011 im Bayerischen Landtag in München. Besuchszeiten von Montag bis Donnerstag von 9 bis 16 Uhr und Freitag von
9 bis 13 Uhr. Verkehrsverbindung Linien U4 / U5 Station Max-Weber-Platz oder Tram Linie 19, Haltestelle Maximilianeum. Der Eintritt ist frei. /zg

Seitenanfang