Bayerischer Landtag

Bayerischer Landtag unterstützt Olympiabewerbung Münchens

Montag, 27. Juni 2011
90 Prozent der Abgeordneten geben positives Votum ab

München. 90 Prozent aller Abgeordneten im Bayerischen Landtag quer durch alle Fraktionen stehen hinter der Olympiabewerbung Münchens. „Dieses Votum macht deutlich, dass die Winterspiele 2018 in Bayern von einer überwältigenden parlamentarischen Mehrheit getragen werden“, hat Landtagspräsidentin Barbara Stamm an Jacques Rogge geschrieben, den Präsidenten des Internationalen Olympischen Komitees. Alle Mitglieder dieses Gremiums, die am 6. Juli 2011 über das Gastgeberland abstimmen, haben den Brief erhalten. Mit ihm will Stamm kurz vor der Entscheidung ausdrücken, wie sehr die engagierte Unterstützung der bayerischen Politiker die Organisation und Durchführung der Winterolympiade 2018 erleichtern würde. „Vor diesem Hintergrund bitte ich Sie, andere Meinungen, die an Sie herangetragen werden, entsprechend einzuordnen“, betont die Landtagspräsidentin. Bereits am 14. Oktober 2009 habe der Bayerische Landtag fraktions- und parteiübergreifend die Bewerbung der Landeshauptstadt München um die Austragung der XXIII. Olympischen und der XII. Paralympischen Winterspiele 2018 begrüßt und die Bayerische Staatsregierung aufgefordert, alle Maßnahmen zu ergreifen, um die Bewerbung zu unterstützen. Das Votum des Bayerischen Landtags habe die Zustimmung der Fraktionen von CSU, SPD, FREIE WÄHLER und FDP gefunden, der Landesvorsitzenden der Partei Bündnis 90 / DIE GRÜNEN und der einzigen fraktionslosen Abgeordneten im Parlament. Mit der gleichen Mehrheit habe der Bayerische Landtag im Dezember 2010 das Bayerische Olympiagesetz verabschiedet. Es ermächtige die Bayerische Staatsregierung zur Abgabe aller notwendigen Regierungsgarantien und Finanzierungszusagen. „Die sportbegeisterte bayerische Bevölkerung und der größte Teil der Mandatsträger wünschen sich nach über 80 Jahren Unterbrechung die Olympischen Spiele 2018 in Bayern veranstalten und feiern zu dürfen“, schreibt die Landtagspräsidentin. Sie hofft auf ein positives Ergebnis für Bayern am 6. Juli 2011 in Durban. /hw

Seitenanfang