Bayerischer Landtag

Bayerischer Landtag vergibt Bürgerkulturpreis 2011: „Selbst ist die Region – Bürger bauen Zukunft“

Montag, 6. Juni 2011

München. Der Bayerische Landtag vergibt heuer zum 12. Mal den Bürgerkulturpreis für bürgerschaft-liches Engagement. Das Thema im Jahre 2011 – dem Europäischen Jahr der Freiwilligentätigkeit - lautet: „Selbst ist die Region – Bürger bauen Zukunft.“ Die Bewerbungsfrist läuft bis zum 31. Juli 2011.

Mit dem diesjährigen Preis sollen ehrenamtliche Initiativen in der Region ausgezeichnet werden. Gesucht sind Projekte und Netzwerke, die auf die nachhaltige Entwicklung und Stärkung der Regionen ausgerich-tet sind, und Menschen, die aus eigener Kraft die Zukunft ihrer Heimat mit gestalten. Das können zum Beispiel Angebote der regionalen Nahversorgung sein, die Betreuung älterer Mitbürger im heimatlichen Umfeld, aber auch Umweltaktivitäten oder Mobilitätskonzepte.

Der Bürgerkulturpreis soll die Menschen motivieren, sich aktiv für das Gemeinschaftsleben einzusetzen und sich in Staat und Gesellschaft einzubringen. Der Preis ist mit 30 000 Euro dotiert und kann auf mehrere Preisträger aufgeteilt werden. Voraussetzung ist, dass die vorgeschlagenen Projekte mindestens seit einem Jahr existieren. Eine Jury wählt im Oktober 2011die Sieger-Projekte aus. Landtagspräsidentin Barbara Stamm zeichnet die erfolgreichsten Teilnehmer am 5. Dezember 2011 – dem Tag des Ehrenamtes - bei einem Festakt im Senatssaal des Maximilianeums aus.

Angenommen werden Eigenbewerbungen oder Vorschläge von Dritten. Sie sind zu richten an den Bayerischen Landtag, Maximilianeum, 81627 München, Stichwort: Bürgerkulturpreis.

Formulare und weitere Informationen können beim Bayerischen Landtag angefordert werden unter Tele-fon 089/4126-2731, Fax: 089/4126-1731, E-Mail: renate.mayer@bayern.landtag.de oder unter www.bayern.landtag.de heruntergeladen werden. /hw

Seitenanfang