Bayerischer Landtag

Bulgarische Parlamentspräsidentin im Landtag: Intensiver Gedanken- und Erfahrungsaustausch

Freitag, 23. September 2011
Tsetska Tsacheva, die Präsidentin der bulgarischen Volksversammlung, kommt amDienstag, 27. September 2011, zu einem intensiven Gedanken- und Erfahrungsaustausch in den Bayerischen Landtag. Sie wird dabei von vier Abgeordneten begleitet, die verschiedene Ausschüsse leiten: den Ausschuss für Innere Sicherheit und Öffentliche Ordnung, den Ausschuss für Transport, Informationstechnologien und Mitteilungen, den Ausschuss für Wirtschaftspolitik, Energie und Tourismus sowie den Ausschuss für Landwirtschaft und Wälder.

Das Programm am 27. September 2011:
Von 10 bis 11 Uhr trifft sich die Delegation mit Mitgliedern des Wirtschafts- und Landwirtschaftsausschusses.
Von 11 bis 13 Uhr findet ein Gespräch mit dem Präsidium des Bayerischen Landtags statt, um 14 Uhr nehmen die Gäste an der Plenarsitzung des Bayerischen Landtags teil.

Landtagspräsidentin Barbara Stamm und Tsetska Tsacheva haben sich im September vergangenen Jahres kennengelernt, als sich das Präsidium des Bayerischen Landtags auf einer dreitägigen Informationsreise nach Bulgarien über die aktuelle Situation der Balkanrepublik informiert hat. Dabei wurden weitere Möglichkeiten der Zusammenarbeit erörtert. Beide Seiten wollen bei dem Gegenbesuch der Bulgaren an diese intensiven Gespräche und Diskussionen anknüpfen. „Es ist wichtig, dass die Regierungen beider Länder gut zusammenarbeiten, aber auch die Parlamente. Wir wollen deshalb die bestehenden Kontakte festigen und ausbauen“, ist sich Landtagspräsidentin Barbara Stamm mit ihrer Kollegin Tsetska Tsacheva einig.

1994 ist erstmals eine bayerische Delegation nach Bulgarien gereist. Seitdem bestehen Kontakte auf allen Ebenen.

Journalistinnen und Journalisten sind zur Berichterstattung herzlich eingeladen./hw

Seitenanfang