Bayerischer Landtag

Ehrung langjähriger Mitglieder der Selbstverwaltungsorgane der Deutschen Rentenversicherung Nordbayern

Mittwoch, 14. September 2011
Am 15. September 2011 werden die langjährigen Mitglieder der Selbstverwaltungsorgane der Deutschen Rentenversicherung Nordbayern in Bayreuth geehrt.

Landtagspräsidentin Barbara Stamm spricht ein Grußwort bei der Vertreterversammlung der Deutschen Rentenversicherung Nordbayern und überreicht im Anschluss daran gemeinsam mit dem Vorsitzenden der Vertreterversammlung Karl-Heinz Nätscher die Urkunden an die ausscheidenden, langjährig tätigen Ehrenamtlichen. Der Termin findet um 11 Uhr im Kongresshotel Arvena statt.

Die Europäische Union hat das gesamte Jahr 2011 zum „Jahr der Freiwilligentätigkeit“ erklärt. Das ehrenamtliche Engagement in der Selbstverwaltung der Rentenversicherung ist ein wichtiger Einsatz, der meist nicht im Licht der Öffentlichkeit steht. Umso mehr freut es die Landtagspräsidentin, diese tragende Säule unseres Sozialversicherungssystems einmal ganz bewusst in den Mittelpunkt zu rücken. „Die Themen, mit denen es die Deutsche Rentenversicherung Nordbayern zu tun hat, sind komplex. Vor allem aber sind es Themen, die für die Menschen von zentraler Bedeutung sind“, betont Barbara Stamm. Die Landtagspräsidentin ist davon überzeugt, dass die Selbstverwaltung eine große Verantwortung trägt. Es sollte immer der Anspruch bestehen, dass sich die Menschen in der Deutschen Rentenversicherung gut aufgehoben fühlen. „Den Haushalt vorzubereiten, zu beschließen und zu verantworten ist eine der wichtigsten Aufgaben der Selbstverwaltungsgremien“, sagt Barbara Stamm. Das Prinzip der Selbstverwaltung mache die Betroffenen zu Handelnden. In der Selbstverwaltung sind es die Beitragszahler selbst, die über die Verwendung ihrer Beiträge bestimmen: „Seit über 100 Jahren gibt es nun schon dieses alte Prinzip – dank der freiwilligen Vertreterinnen und Vertreter der Beitragszahler. Es stehen noch viele weitere Herausforderungen bevor, wie beispielsweise die jetzt anstehende Verkleinerung der Organe. Die Ehrenamtlichen haben Ihre Zeit geopfert, vielleicht manchmal auch Ihre Nerven. Sie haben sich, Ihren Sachverstand und Ihre Kraft eingebracht. Dafür möchte ich mich bei Ihnen herzlich bedanken“, so die Landtagspräsidentin.

Barbara Stamm fordert alle Mitglieder der Selbstverwaltungsorgane zudem dazu auf, sich noch stärker in die Politik mit einzubringen. Denn: „Häufig wird die Bedeutung der Selbstverwaltungsorgane als tragende Säule des Sozialversicherungssystems nicht wahrgenommen.“

Seitenanfang