Bayerischer Landtag

Informationstag zum Wald im Bayerischen Landtag

Dienstag, 8. Februar 2011
Holzzuwachsuhr wird erstmals präsentiert

München. Der Bayerische Waldbesitzerverband veranstaltet im Bayerischen Landtag einen Informationstag zum „Internationalen Jahr der Wälder.“ Dabei wird erstmals die Holzzuwachsuhr präsentiert. Sie zeigt den Besucherinnen und Besuchern, dass jede Sekunde in Bayern ein Kubikmeter Holz zuwächst. Ein Kubikmeter Holz wiederum bindet rund eine Tonne CO2. Davon werden 250 Kilogramm als Kohlenstoff im Holz gespeichert und 750 Kilo als Sauerstoff in die Luft abgegeben.

Der Informationstag „Internationales Jahr der Wälder“ beginnt am Donnerstag, 10. Februar 2010, um 10.30 Uhr in der Eingangshalle West des Maximilianeums.

Der 1. Vizepräsident Reinhold Bocklet wird dabei ein Grußwort sprechen, Forstminister Helmut Brunner in seiner Rede die Bedeutung des Waldes darstellen: als vielfältiges Ökosystem, das Einkommen und Arbeitsplätze schafft, gleichzeitig die Luft rein hält und das Trinkwasser sichert, Boden-, Wind-, Erosions- und Lawinenschutz bietet , das Klima reguliert, Lebensraum für viele Pflanzen und Tiere ist und den Menschen Möglichkeiten zur Erholung schafft.

Der Bayerische Waldbesitzerverband als Veranstalter des Informationstages lädt zu einem virtuellen Streifzug durch die Wälder ein. Er stellt Menschen vor, die von und mit dem Wald leben. Die Holzzuwachsuhr bleibt bis zum 4. März 2011 in der Eingangshalle des Maximilianeums stehen und geht dann auf die Reise durch die bayerischen Regierungsbezirke. Im Dezember 2011 soll dann im Bayerischen Landtag Bilanz gezogen werden: Wie viel Holz ist in dieser Zeit zugewachsen, wie wirkt sich diese Menge auf den Klimaschutz aus?


Medienvertreter sind zu dem Informationstag herzlich eingeladen./hw

Seitenanfang