Bayerischer Landtag

Tag der Menschen mit Behinderung im Bayerischen Landtag

Mittwoch, 13. Juni 2012

Über 200 Menschen nehmen teil - Ziel ist es, mit den Abgeordneten ins Gespräch zu kommen.

München. Am Donnerstag, 21. Juni 2012, findet der Tag der Menschen mit Behinderung im Maximilianeum statt. Er beginnt um 10.30 Uhr, Ende ist um 17 Uhr.

Landtagspräsidentin Barbara Stamm will mit dieser Veranstaltung Begegnungen und Gespräche zwischen betroffenen Menschen und Abgeordneten ermöglichen und das Bewusstsein für die noch immer bestehenden konkreten und sozialen Barrieren fördern. „Obwohl seit dem ersten „Tag der Menschen mit Behinderung“ im Bayerischen Landtag im Jahr 2010 in Bezug auf Barrierefreiheit und Inklusion manches geschehen ist, unter anderem auch im Maximilianeum selbst, haben wir noch längst nicht genug für Menschen mit Behinderung getan“, ist Barbara Stamm überzeugt.

Am Vormittag werden gelungene Projekte aus den Bereichen „Inklusion und Schule“, „Freizeit/Kultur und Sport“, „Arbeit“, „Wohnen“ und „Barrierefreiheit im öffentlichen Raum“ präsentiert. Mit dabei sind die Integrativen Partnerklassen der Mauritiusschule Ahorn-Coburg, die Inklusive Bergfreizeit des Deutschen Alpenvereins in Kooperation mit dem Sozialverband VdK Bayern, der Flughafen München, das Wohnprojekt „Leben am Alten Bahnhof Sonthofen“, die Bayerische Architektenkammer und die Oberste Baubehörde München. Am Nachmittag kommen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit den Initiato-ren der Projekte und Abgeordneten des Bayerischen Landtags ins Gespräch. Ein wichtiger Aspekt wird dann wohl sein, ob und wie die am Vormittag gezeigten Beispiele flächendeckend übertragen werden können. Den Höhepunkt bildet eine Diskussionsrunde mit allen Beteiligten zur Stellung behinderter Menschen in unserer Gesellschaft.

Während dieser Veranstaltung finden auf Wunsch der Präsidentin keine parlamentarischen Sitzungen statt. Das ist angesichts des straffen Arbeitsprogramms, das das Parlament bis zur Sommerpause vor sich hat, ein deutliches Signal für die Bedeutung, die Barbara Stamm diesem Tag beimisst. „Alle Abgeordneten sollen teilnehmen, zuhören und sich einbringen können. Im politischen Alltag sind leider allzu oft nur die Sozialpolitiker mit den Problemen und Wünschen der betroffenen Menschen befasst. Ich setze darauf, dass dieser Tag viele Kolleginnen und Kollegen stärker mit den Anliegen von Menschen mit Behinderung vertraut macht“, erklärt die Landtagspräsidentin.

Kooperationspartner bei der Veranstaltung sind die Beauftragte der Bayerischen Staatsregierung für die Belange von Menschen mit Behinderung, der Landesverband für körper- und mehrfachbehinderte Menschen e. V., die Landesarbeitsgemeinschaft SELBSTHILFE von Menschen mit Behinderung und chronischer Erkrankung und ihrer Angehörigen in Bayern e. V. (LAGH), die Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung – Landesverband Bayern e. V. und der Sozialverband VdK Bayern e. V.

Interessierte Bürgerinnen und Bürger können Teile der Veranstaltung im Web-TV des Bayerischen Landtags unter www.bayern.landtag.de live und barrierefrei mitverfolgen.

Vertreterinnen und Vertreter der Medien sind herzlich eingeladen. /hw

10.00 Uhr:
Eintreffen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer
- Steinerner Saal -

10.30 Uhr:
Begrüßung: Landtagspräsidentin Barbara Stamm
Grußwort: Irmgard Badura, Beauftragte der Bayerischen Staatsregierung für die Belange von Menschen mit Behinderung
Rückblick 2010: Brigitte Meyer, Vorsitzende des Ausschusses für Soziales, Familie und Arbeit
- Senatssaal -

11.15 Uhr:
Präsentationen zu ausgewählten Themen
Moderation: Dominik Schott
- Senatssaal -

12.30 Uhr:
Mittagspause
- Steinerner Saal -

14.00 Uhr:
Gesprächskreise mit Abgeordneten des Bayerischen Landtags

Gesprächskreis „Inklusion und Schule“ - Saal 1 -
Moderation: Konstanze Riedmüller, LV Bayern für körper- und mehrfachbehinderte Menschen e.V. Bayern
Gesprächskreis „Freizeit/Kultur/Sport“ - Saal 2 –
Moderation: Claudia Spiegel, Sozialverband VdK Bayern e.V.
Gesprächskreis „Arbeit“ - Konferenzsaal -
Moderation: Reinhard Kirchner, Landesarbeitsgemeinschaft SELBSTHILFE Bayern e.V.
Gesprächskreis „Wohnen“ - N 401 -
Moderation: Jürgen Auer, Lebenshilfe LV Bayern
Gesprächskreis „Barrierefreiheit im öffentlichen Raum“ - Saal 3 -
Moderation: Christian Schwarz, Geschäftsstelle Behindertenbeauftragte der Baye-rischen Staatsregierung

15.15 Uhr:
Kaffeepause - Steinerner Saal -

15.45 Uhr:
Zusammenfassung aus den Gesprächskreisen
Moderation: Dominik Schott
- Plenarsaal -

16.00 Uhr:
Impulsreferat Dr. Peter Radtke, Autor und Schauspieler, Vertreter der Arbeitsge-meinschaft Behinderung und Medien e.V., Mitglied des Ethikrats:
„Menschen mit Behinderung – eine Bereicherung der Gesellschaft“
anschließend Diskussionsrunde im Plenum
Moderation: Dominik Schott

Schlussworte der Präsidentin des Bayerischen Landtags
- Plenarsaal -

17.00 Uhr: Ende der Veranstaltung

Seitenanfang