Bayerischer Landtag

Haushaltsausschuss - Besichtigung zu geplanten Baumaßnahmen im Maximilianeum

Elena Schirnding de Almeida erläutert den Mitgliedern des Haushaltsausschusses die egplanten Baumaßnahmen. | Bildarchiv Bayerischer Landtag

21. März 2019

MÜNCHEN.      Der Haushaltsausschuss hat gemeinsam mit Vertreterinnen und Vertretern der Staatlichen Bauverwaltung und des Landtagsamtes eine Kellerbesichtigung im Maximilianeum durchgeführt, um sich über die geplante Baumaßnahme der technisch-energetischen Kellersanierung direkt vor Ort zu informieren. Dazu gehörte auch die Begehung der sogenannten Kavernen an der Westseite des Maximilianeums. Sie werden so umgebaut, dass ein Großteil der technischen Anlagen dorthin verlagert werden. Damit ergeben sich wiederum neue Flächen im Keller, die für Arbeitsräume und als Lager genutzt werden können. Der Vorsitzende des Haushaltsausschusses, Josef Zellmeier, meinte dazu: „Die heutige Kellerbegehung war eine hervorragende Gelegenheit, uns von dem jetzigen, dringend zu sanierenden Zustand der technischen Anlagen zu überzeugen. Die anstehende energetisch-technische Sanierung im laufenden Betrieb ist eine enorme Herausforderung für alle Beteiligten. Das Gesamtkonzept, das uns vom Staatlichen Bauamt München II vorgestellt wurde, wird dazu beitragen, dass der Bayerische Landtag auch in Zukunft angemessene Arbeitsbedingungen im Maximilianeum haben wird und wir weiterhin die Türen für die zahlreichen Besucherinnen und Besucher öffnen können.“ / ia


Seitenanfang