Bayerischer Landtag

02.03. - 18.03.2011 - Ausstellung: DaSein – ein neuer Blick auf die Pflege

Bild: Pflege braucht mehr gesellschaftliche Anerkennung, Pflege braucht Wertschätzung: Mit diesem gemeinsamen Appell eröffneten Landtagspräsidentin Barbara Stamm und Bundesgesundheitsminister Dr. Philipp Rösler am 1. März die Ausstellung im Maximilianeum. | Foto: Rolf Poss
Pflege braucht mehr gesellschaftliche Anerkennung, Pflege braucht Wertschätzung: Mit diesem gemeinsamen Appell eröffneten Landtagspräsidentin Barbara Stamm und Bundesgesundheitsminister Dr. Philipp Rösler am 1. März die Ausstellung im Maximilianeum. | © Bildarchiv Bayerischer Landtag

„DaSein – ein neuer Blick auf die Pflege“ heißt eine Fotoausstellung des Bundesgesundheitsministeriums, die am 1. März 2011, auf Einladung von Landtagspräsidentin Barbara Stamm im Maximilianeum eröffnet wurde. Dabei sagte Bundesgesundheitsminister Dr. Philipp Rösler: „Die Herausforderungen und Chancen der Pflege können nicht ausschließlich im politischen Raum diskutiert werden. Denn es geht um viel mehr als um Versicherungsmechanik und -mathematik. Es geht darum, wie es gelingen kann, dass Menschen jede Phase ihres Lebens in Freiheit und Würde verbringen können.“

Landtagspräsidentin Barbara Stamm sprach in ihrem Grußwort von einer Herausforderung für unsere Gesellschaft. Steigende Lebenserwartung dürfe sich nicht allein auf die Lebenslänge reduzieren, sondern müsse vor allem mit Lebensqualität einhergehen.

Die Ausstellung versteht die Landtagspräsidentin als klare Botschaft: „Pflege braucht mehr gesellschaftliche Anerkennung, Pflege braucht Wertschätzung! Diejenigen, die im Bereich der Pflege tätig sind – ob in der Familie, im Beruf oder im Ehrenamt – verdienen zum einen unsere höchste Anerkennung und zum anderen entsprechende Rahmenbedingungen, die den Anforderungen der Qualität und der Würde des Menschen gerecht werden.“

Die Ausstellung „DaSein – Ein neuer Blick auf die Pflege" wurde vom Bundesministerium für Gesundheit entwickelt und bereits über 180-mal in ganz Deutschland gezeigt. Im Maximilianeum in München ist sie – ergänzt mit neuen Bildern – bis zum 18. März 2011 zu sehen./hw

Öffnungszeiten im Maximilianeum:
Die Ausstellung kann vom 2. bis 18. März 2011, jeweils Montag bis Donnerstag von 9 bis 16 Uhr und Freitag von 9 bis 13 Uhr, in der Eingangshalle West des Maximilianeums besichtigt werden. An Sonn- und Feiertagen ist geschlossen. Verkehrsverbindung Linien U4 / U5 Station Max-Weber-Platz oder Tram Linie 19, Haltestelle Maximilianeum.
Der Eintritt ist frei.

Seitenanfang