Bayerischer Landtag

09.12. - 30.12.2010 - Ausstellung "Pressefoto Bayern 2010" im Bayerischen Landtag

Die besten Pressefotos, die 2010 in Bayern entstanden sind oder sich thematisch mit dem Freistaat befassen, stehen im Mittelpunkt des Wettbewerbs „Pressefoto Bayern“. Über 100 Fotografen haben sich heuer mit mehr als 1000 Einsendungen daran beteiligt. Landtagspräsidentin und Schirmherrin Barbara Stamm sowie Dr. Wolfgang Stöckel, der Vorsitzende des Bayerischen Journalisten-Verbands (BJV), kürten am 8. Dezember im Bayerischen Landtag die Sieger des Wettbewerbs.

„Die Bilder der Ausstellung zeigen das große Können engagierter Pressefotografen. Deren dokumentarisch wichtige Arbeit und kreative Leistung erfahren so die ihnen gebührende Wertschätzung und Würdigung“, erklärte Barbara Stamm bei der Eröffnung der Ausstellung. Engagierte Fotoreporter seien mehr als bloße Bildlieferanten. Ihre Bilder würden eine eigene Handschrift tragen und so der Berichterstattung einen individuellen, prägenden Charakter geben. Die Landtagspräsidentin umriss die schwieriger gewordenen Arbeitsbedingungen professioneller Bildjournalisten in Zeiten des Bürgerjournalismus, gewachsenen Zeitdrucks sowie sinkender Auflagen in den Zeitungsverlagen. Trotz alledem würden 76 Prozent der Befragten den Beruf wieder ergreifen: „Die journalistische Tätigkeit übt eine Faszination aus, die mehr wiegt als die verschiedenen Rahmenbedingungen“, unterstrich Barbara Stamm.

Aus Sicht von Dr. Wolfgang Stöckel repräsentieren die Siegerarbeiten die Leistungen eines gesamten Berufszweiges: „Nur Profis können das Zeitgeschehen professionell im Bild erfassen und dadurch aussagekräftige Dokumente liefern, die über die Tagesaktualität hinaus eine wichtige Aufgabe für den Meinungsbildungsprozess einer Demokratie erfüllen“, betonte der BJV-Vorsitzende. Der Wettbewerb sei mittlerweile zu einem „Selbstläufer“ geworden. Auch viele Fotografinnen hätten heuer Arbeiten zum Wettbewerb eingesandt.

Hans Eberhard Hess, Vorsitzender der Jury, stellte im Anschluss die ausgezeichneten Fotografinnen und Fotografen und deren Werke vor:

Bild: Gesamtsieger: Pressefoto Bayern 2010 | Foto: Karl-Josef Hildenbrand
Gesamtsieger: Pressefoto Bayern 2010 | © BJV

Das Pressefoto Bayern 2010 ist ein Foto mit dem Titel „Trauerfeier“. Es zeigt Bundesverteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg während der Trauerfeier für vier in Afghanistan getötete deutsche Soldaten vor dem Sarg eines Gefallenen. Die Jury kürte das Foto einstimmig zum Pressefoto des Jahres 2010 und würdigt damit die Arbeit von Karl-Josef Hildenbrand aus Kaufbeuren mit einem Preisgeld von 2500 Euro.

Bild: Siegerfoto in der Kategorie Tagesaktualität | Foto: Felix Hörhager, München
Siegerfoto in der Kategorie Tagesaktualität | © Bildarchiv Bayerischer Landtag

„Oktoberfest: Kuss im Käferzelt“ nennt Felix Hörhager aus München sein Siegerfoto in der Kategorie Tagesaktualität. Zu sehen ist ein verliebtes öffentliches Paar. Der Ex-Fußballprofi Stefan Effenberg und seine Frau Claudia am ersten Wiesensamstag im Käferzelt. Der Preis ist mit 1000 Euro dotiert.

Bild: Siegerfoto in der Kategorie Sport | Foto: Jörg Koch, München
Siegerfoto in der Kategorie Sport | © BJV

Die Kategorie Sport, die dieses Jahr erstmals vom DJV-Bildportal gesponsert wurde, gewann Jörg Koch aus München. Sein Beitrag „Der fesche Louis, Liebling der Saison“ zeigt den FC-Bayern-Trainer Louis van Gaal anlässlich der Meisterschaftsfeier am 9. Mai 2010. Das Preisgeld beträgt 1000 Euro.

Bild: Siegerfoto in der Kategorie Umwelt und Energie | Foto: Juliane Weber, München
Siegerfoto in der Kategorie Umwelt und Energie | © BJV

Juliane Weber aus München gewinnt den Sonderpreis der E.ON Bayern AG in der Kategorie Umwelt und Energie, der mit ebenfalls 1000 Euro dotiert ist. Ihr Foto zeigt den neuen Busbahnhof an der Münchner Freiheit. Das Bild ist Teil eines Foto-Praxis-Artikels, der Tipps zum Fotografieren bei Nacht beinhaltet.

Sieger in der Kategorie Kultur ist Herbert Liedel aus Nürnberg. Sein Foto „Farbe im Dialog“ entstand in der Ausstellung von Daniel Buren „Modulation. Arbeiten in situ“ im Neuen Museum in Nürnberg. Der Künstler bezog die Architektur des Hauses in sein Werk mit ein. Der Preis wurde von der E.ON Bay-ern AG gesponsert und ist mit 1000 Euro dotiert.

Bester in der Kategorie Bayern - Land und Leute ist Harald Schreiber aus Mainaschaff mit seinem Beitrag „Ein Moment für die Ewigkeit". Ein Foto, das die Geburt von Zwillingen im Klinikum Aschaffenburg und die ersten 30 Minuten ihres jungen Lebens einfängt. Der Preis ist mit 1000 Euro dotiert.

In der Kategorie Serie konnte sich kein eindeutiger Sieger durchsetzen, deshalb wurde in diesem Jahr der Preis geteilt. Sowohl Natalia Luzenko aus Zapfendorf als auch Olaf Otto Becker aus Garching konnten sich gemeinsam an die Spitze setzen. Natalia Luzenkos Serie „Wachkoma“ zeigt Wolfgang, der seit 13 Jahren im Wachkoma liegt. Martina, seine Frau, kümmert sich seitdem jeden Tag im Altenheim um ihren Mann. Die Serie entstand im Januar und Februar 2010. Andererseits überzeugte Olaf Otto Becker mit seine „Nachtskigebieten“ die Jury: Der Freizeitradius der Münchner reicht bis nach Tirol, wobei dem Wintersport keine Stunde schlägt. Die Bilder dieser Nachtskigebiete wurden von Dezember 2009 bis Anfang Januar 2010 in Tirol und im Allgäu gemacht. Jeder der beiden Seriensieger erhielt ein Preisgeld von 750 Euro.

Der Sonderpreis von Apple Deutschland geht in diesem Jahr an „Vater und Sohn, Bestatter“ von Juri Gottschall aus München. Sein Foto entstand in einem Bestattungsinstitut in München - der Sohn wird das Geschäft irgendwann vom Vater übernehmen. Für das Foto posierten beide bereitwillig (und auch mit viel Stolz) vor einer Auswahl Urnen.

Öffnungszeiten im Maximilianeum:
Die Ausstellung kann vom 9. bis 30. Dezember 2010, jeweils Montag bis Donnerstag von 9 bis 16 Uhr und Freitag von 9 bis 13 Uhr, in der Eingangshalle West des Maximilianeums besichtigt werden. An Sonn- und Feiertagen ist geschlossen. Verkehrsverbindung Linien U4 / U5 Station Max-Weber-Platz oder Tram Linie 19, Haltestelle Maximilianeum.
Der Eintritt ist frei.

Seitenanfang