Bayerischer Landtag

09.12. - 30.12.2011 - Ausstellung "Pressefoto Bayern 2011" in Bayern

Eine Aufnahme des dpa-Fotografen Karl-Josef Hildenbrand von den Oberammergauer Passionsspielen ist das Pressefoto Bayern 2011. Die Jury des Bayerischen Journalisten-Verbands (BJV) wählte das Siegerfoto aus 780 Bildern aus. Landtagspräsidentin Barbara Stamm, Schirmherrin des Wettbewerbs, ehrte im Landtag den besten Pressefotografen des Jahres sowie die Sieger in sechs weiteren Kategorien. Gleichzeitig eröffnete sie die Ausstellung, die bis zum 30. Dezember 2011 in der Eingangshalle West des Maximilianeums zu sehen ist.

„Die Arbeit eines Bildjournalisten ist dokumentarisch wichtig, kreativ und mit Verantwortung verbunden“, sagte Landtagspräsidentin Barbara Stamm bei der Eröffnung der Ausstellung. Der Alltag der Fotografen entspreche allerdings weniger romantischen Vorstellungen, sondern sei mitunter recht mühsam: Zur Jagd nach guten Motiven komme der Kampf um Urheberrechte, um eine angemessene Vergütung oder um ordentliche Verträge, führte Barbara Stamm aus. Vor diesem Hintergrund, so die Landtagspräsidentin, sei es ein Ziel der Ausstellung „Pressefoto Bayern“, sichtbar zu machen, welche beeindruckenden Aufnahmen von den Bildjournalisten gemacht werden – trotz schwieriger Bedingungen.

Dr. Wolfgang Stöckel, der 1. Vorsitzende des Bayerischen Journalisten-Verbands, wies ebenfalls auf das schwierige berufliche Umfeld der Fotografen hin. So gebe es in Bayern immer weniger festangestellte Fotografen, dafür immer mehr freie Fotografen in prekären Arbeitssituationen. Vor allem auf dem flachen Land würden teilweise nur noch Dumping-Honorare gezahlt, was die Existenz der Profi-Fotografen aufs Spiel setze. „Dazu kommt vermehrt die Konkurrenz durch Bürgerreporter und in München sogar durch Einsatzkräfte von Polizei und Feuerwehr, die ihre Bilder den Redaktionen kostenlos anbieten“, erklärte Stöckel, der eine angemessene Bezahlung für professionelle Arbeit forderte.

1999 war der Wettbewerb „Pressefoto Bayern“ zum ersten Mal ausgelobt und dessen Preisträger im Bayerischen Landtag prämiert worden. Seitdem würdigen der Bayerische Landtag und der Bayerische Journalistenverband jährlich mit „Pressefoto Bayern“ die Arbeit von Foto-Journalistinnen und Foto-Journalisten, die das Zeitgeschehen professionell im Bild festhalten und damit aussagekräftige Dokumente über das aktuelle Tagesgeschehen hinaus schaffen. /kh

Hans Eberhard Hess, Vorsitzender der Jury, gab im Anschluss diePreisträger von Pressefoto Bayern 2011 bekannt mehr(Dokument vorlesen)

Alle Preisträger und ihre prämierten Bilder finden Sie auf der Homepage des Bayerischen Journalisten-Verbands (BJV) mehr

Bild: Fotograf Günter Distler aus Fecht, Titel: Solo in Blau | Foto: Günter Distler
Fotograf Günter Distler aus Fecht, Titel: Solo in Blau | © Günter Distler

Siegerfoto in der Kategorie Kultur

Bild: Fotograf Stefan Gregor aus Großostheim, Titel: Adel im Wartestand | Foto: Stefan Gregor
Fotograf Stefan Gregor aus Großostheim, Titel: Adel im Wartestand | © Stefan Gregor

Siegerfoto in der Kategorie Bayern - Land und Leute

Die Ausstellung im Landtag mit den prämierten Siegerfotos ist bis Freitag, 30. Dezember 2011, in der Eingangshalle West des Maximilianeums zu sehen.

Öffnungszeiten im Maximilianeum jeweils Montag bis Donnerstag von 9 bis 16 Uhr und Freitag von 9 bis 13 Uhr. Am Wochenende sowie an Feiertagen ist geschlossen.
Verkehrsverbindung Linien U4 / U5 Station Max-Weber-Platz oder Tram Linie 19, Haltestelle Maximilianeum.
Der Eintritt ist frei.

Seitenanfang