Bayerischer Landtag

Petition gegen Änderung des Lehrerbildungsgesetzes überreicht

Vertreter aller Fraktionen nahmen die Petition entgegen. | © Bildarchiv Bayerischer Landtag

2. Februar 2016

München. Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft und die Studierendenvertretung Landes-Asten-Konferenz Bayern haben am 2. Februar 2016 eine Petition gegen die geplante Zulassungsbeschränkungen für Lehramtsanwärter eingereicht. Anlass war die erste Lesung des Gesetzentwurfes der Staatsregierung zur Änderung des Bayerischen Lehrerbildungsgesetzes in der Plenarsitzung. Rund 23 000 Unterschriften haben die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft und die Studierendenvertretung Landes-Asten-Konferenz Bayern gesammelt. Sie wenden sich klar gegen vorgesehene Zulassungsbeschränkungen. Martin Güll (SPD), Vorsitzender des Bildungsausschusses, sein Stellvertreter Gerhard Waschler (CSU), Michael Piazolo (FREIE WÄHLER), Vorsitzender des Hochschulausschusses, Günther Felbinger (FREIE WÄHLER) und Thomas Gehring (Bündnis 90 / Die Grünen), die jeweiligen bildungspolitischen Sprecher ihrer Fraktionen, nahmen die Petition entgegen. / zg

Seitenanfang