Bayerischer Landtag

02.09.2011 - US-Kongressabgeordnete auf Infotour in Bayern

- Von Heidi Wolf -

Parlamentarier diskutierten aktuelle politische Situation

Kongressabgeordnete aus den USA auf Infotour in Bayern: Die Delegation aus Republikanern und Demokraten besuchte am Freitag, 2. September 2011, das Maximilianeum in München, um mit Kolleginnen und Kollegen aus dem Bayerischen Landtag über aktuelle politische Themen zu diskutieren. Den meisten Gesprächsstoff bot dabei die Finanzkrise in Europa und in den Vereinigten Staaten. „Wir haben die gleichen Probleme. Die Menschen fürchten um die Stabilität ihrer Währungen“, stellte Landtagspräsidentin Barbara Stamm in ihrer Willkommensrede fest. Sie wies außerdem auf die freundschaftlichen Beziehungen zwischen Bayern und den Vereinigten Staaten hin. Die USA seien für den Freistaat einer der wichtigsten Wirtschafts- und Handelspartner. Rund 750 bayerische Unternehmen haben eine Niederlassung in den USA, beinahe ebenso viele amerikanische Firmen sind in Bayern ansässig, sagte die Landtagspräsidentin. Als Beispiele für den regen Austausch zwischen den Menschen nannte Barbara Stamm die rund 30 Städtepartnerschaften und mehr als 250 Kooperationen zwischen den Universitäten. Auch auf der politischen Ebene sei man im Gespräch: So habe zum Beispiel erst vor wenigen Wochen eine Delegation des Bayerischen Landtags unter der Leitung des 1. Vizepräsidenten Reinhold Bocklet an einer Konferenz der 50 US-Bundesparlamente in Texas teilgenommen. Dieser intensive Austausch auf allen Ebenen bilde das Fundament für eine dauerhafte Freundschaft. „Und ein wenig sind es vielleicht auch die Mentalitäten, die uns einander so gut verstehen lassen: Der Stolz auf unsere Heimat, das Hochhalten der Freiheit, aber auch eine entspannte Toleranz und Offenheit“, vermutete Landtagspräsidentin Barbara Stamm. An dem Empfang und an der anschließenden Gesprächsrunde nahmen für den Bayerischen Landtag außerdem 1. Vizepräsident Reinhold Bocklet und die Abgeordneten Gertraud Goderbauer, Markus Blume und Johannes Hintersberger teil. Die Kongressabgeordneten wurden von Conrad Tribble begleitet, dem Generalkonsul der USA in Bayern. Er freute sich über die herzliche Atmosphäre, in der das Treffen mit seinen Landsleuten stattfand, die von München aus noch Ausflüge nach Garmisch und Salzburg unternahmen.

Landtagspräsidentin Barbara Stamm begrüßte Hal Rogers (US-Kongressabgeordneter der Republikaner). Im Hintergrund (v.l.n.r.): Norman Dicks (Abgeordneter der Demokraten), Generalkonsul Conrad Tribble, MdL Markus Blume | Foto: Rolf Poss
Die Gruppe im Überblick: (v.l.n.r.) Generalkonsul Conrad Tribble, MdL Markus Blume, Kongressabgeordneter Steve Womack, MdL Gertraud Goderbauer, Landtaspräsidentin Barbara Stamm, MdL Johannes Hintersberger, Kongressabgeordneter Hal Rogers, Ken Calvert und Norman Dicks, 1. Landtagsvizepräsident Reinhold Bocklet und Kongressabgeordneter Ed Pastor | Foto: Rolf Poss
Landtagspräsidentin Barbara Stamm und Hal Rogers tauschten Erinnerungsgeschenke aus | Foto: Rolf Poss
Seitenanfang