Bayerischer Landtag

Botschafter der Mongolei zu Antrittsbesuch im Landtag

Der Botschafter der Mongolei in Deutschland, Tsolmon Bolor, mit der Landtagspräsidentin Barbara Stamm. | © Bildarchiv Bayerischer Landtag

Dienstag, 02. Dezember 2014

Eine Delegation um den Botschafter der Mongolei in Deutschland, Tsolmon Bolor, war zu Gast bei Landtagspräsidentin Barbara Stamm. Für den Botschafter, der seit einem halben Jahr im Amt ist, war es zugleich der Antrittsbesuch bei der Präsidentin. Schon in den 1920er Jahren waren Bürger der Mongolei nach Deutschland gekommen und hatten erste Verbindungen geknüpft, erzählte der Botschafter. Seit 40 Jahren bestehen nun diplomatische Beziehungen zwischen der Bundesrepublik und der Mongolei, zudem wurde vor einigen Jahren ein Rohstoffabkommen geschlossen. Auch aus Bayern waren schon etliche Delegationen in der zentralasiatischen Republik, so unter anderem unter der Leitung der früheren Staatssekretärin Katja Hessel. „Die politischen Beziehungen sind ausgezeichnet“, lobte der Botschafter, „nun wollen wir die wirtschaftlichen Verbindungen voranbringen.“ Landtagspräsidentin Barbara Stamm freute sich ihrerseits über das gute Verhältnis zwischen Bayern und der Mongolei und regte an, eine Delegation aus dem mongolischen Parlament nach München einzuladen. Bildung und Landwirtschaft könnten, so Stamm, zentrale Themen für einen Austausch sein. /ap                

Seitenanfang