Bayerischer Landtag

Aus Nachbarn werden Freunde

Jaroslava Jermanová, Vizepräsidentin des tschechischen Abgeordnetenhauses, und Landtagspräsidentin Barbara Stamm beim Arbeitsgespräch in Prag.
| Bildarchiv Bayerischer Landtag

Bayerischer Landtag und Tschechisches Abgeordnetenhaus peilen Partnerschaft an

 

Donnerstag, 3. Juli 2014
– Von Dr. Anton Preis –

Prag. Der Bayerische Landtag und das Tschechische Abgeordnetenhaus
gehen weiter aufeinander zu. Während einer Delegationsreise durch Tschechien traf sich Landtagspräsidentin Barbara Stamm in Prag mit der tschechischen Parlamentsvizepräsidentin Jaroslava Jermanová zu Gesprächen über eine mögliche Partnerschaft der beiden Parlamente. Sie vereinbarten einen Arbeitsbesuch des Präsidiums des tschechischen Abgeordnetenhauses in Bayern für Anfang des kommenden Jahres. Dabei soll die konkrete Ausgestaltung für einen intensiven parlamentarischen Austausch vereinbart werden.

Landtagspräsidentin Barbara Stamm unterstrich das parteiübergreifende
Interesse an einer engen Zusammenarbeit zwischen beiden Parlamenten und
sprach die Einladung für das tschechische Präsidium nach München aus.
„Unsere Abgeordneten brennen darauf, enger mit ihren Amtskollegen aus dem
Nachbarland zusammen zu arbeiten. Wir haben viele Inhalte, die es zu
besprechen lohnt.“ Zugleich freute sie sich über die fühlbar gewachsene
Freundschaft, die beide Parlamente mittlerweile verbindet und auch in dem Gespräch mit Jermanová deutlich wurde. Jaroslava Jermanová unterstrich die große Bedeutung Bayerns als strategischen Partner für Tschechien und nannte zahlreiche länderübergreifende Themen, an denen beide Parlamente Interesse haben könnten. Dabei hob die tschechische Politikerin insbesondere die Aspekte Bildung, Gesundheit, Kultur und soziale Sicherheit hervor.

Seitenanfang