Bayerischer Landtag

07.10.2010 - Landesamt für Vermessung und Geoinformation übergibt Daten für Computeranimation

Es ist ein majestätischer Flug über die Dächer der Münchner Innenstadt zum Isarhochufer – dort, wo der Bayerische Landtag seinen Sitz hat. Die fließende Bewegung der Computeranimation ist das Ergebnis moderner Visualisierungstechnik: 25 Einzelbilder pro Sekunde laufen vor dem menschlichen Auge wie ein Film ab. Das Landesamt für Vermessung und Geoinformation, das den virtuellen Flug zum Maximilianeum produziert hat, stellte das Datenmaterial nun dem bayerischen Parlament zur Verfügung.

Bei der Übergabe des Datenmaterials: Peter Worm, Direktor des Bayerischen Landtags, und Dr. Klement Aringer, Präsident des Landesamts für Vermessung und Geoinformation (1. Reihe Mitte) mit (v. r.) Anton Pfannenstein, Wolfgang Kühnert, Heinz Ketzler, Michael Schmitt, Hubert Miller, Dr. Markus Nadler und Thomas Meier. | Foto: Katja Helmö
Bei der Übergabe des Datenmaterials: Peter Worm, Direktor des Bayerischen Landtags, und Dr. Klement Aringer, Präsident des Landesamts für Vermessung und Geoinformation (1. Reihe Mitte) mit (v. r.) Anton Pfannenstein, Wolfgang Kühnert, Heinz Ketzler, Michael Schmitt, Hubert Miller, Dr. Markus Nadler und Thomas Meier. | © Bildarchiv Bayerischer Landtag
Bild: Das Maximilianeum aus der Vogelperspektive. Die Bilder des Landesamts für Vermessung und Geoinformation werden im Turnus von drei Jahren aus einer Höhe von 2000 bis 3300 Metern gemacht. | Foto: Landesamt für Vermessung und Geoinformation
Das Maximilianeum aus der Vogelperspektive. Die Bilder des Landesamts für Vermessung und Geoinformation werden im Turnus von drei Jahren aus einer Höhe von 2000 bis 3300 Metern gemacht. | © Bildarchiv Bayerischer Landtag

„Diese wirklich sehenswerte Animation erweitert das Informationsangebot unserer Landtagshomepage“, freut sich Peter Worm, Direktor des Bayerischen Landtags, der das Datenmaterial Anfang Oktober von Dr. Klement Aringer, Präsident des Landesamts für Vermessung und Geoinformation, im Maximilianeum in Empfang nahm.

Hier können Sie die Animation abspielen mehr

Bild: Moderne Visualisierungssoftware | Foto: Landesamt für Vermessung und Geoinformation
Moderne Visualisierungssoftware | © Bildarchiv Bayerischer Landtag

Datengrundlage für die Animation bildeten Luftbilder sowie ein digitales Geländemodell, das die Erdoberfläche in ihrer Lage und Höhe beschreibt. Eine Visualisierungssoftware hatte die Daten miteinander verknüpft. Dabei wurden der Kameraflug in diesem Datenmodell frei programmiert und mehr als 2000 Einzelbilder errechnet. Mittels eines Videoschnittprogramms entstand daraus der Film.

Das Landesamt für Vermessung und Geoinformation befliegt im Rahmen der sogenannten „Bayernbefliegung“ flächendeckend und im Turnus von drei Jahren jeweils ein Drittel von Bayern. Die Senkrechtaufnahmen der bayerischen Erdoberfläche entstehen aus einer Höhe von circa 2000 bis 3300 Metern. Sie liefern verbindliche Daten für Planungszwecke und Dokumentationen.

Eine kostenlose Vogelperspektive auf Bayern finden Sie übrigens unter der Internetadresse geoportal.bayern.de /kh

Seitenanfang