Bayerischer Landtag

08.05.2009 - Hohe internationale Gäste im Maximilianeum

Landtagspräsidentin Barbara Stamm empfing Delegationen aus Kroatien und der Türkei.

Bild: Eintrag der kroatischen Delegation in das Ehrenbuch des Bayerischen Landtags | Foto: Rolf Poss
Eintrag der kroatischen Delegation in das Ehrenbuch des Bayerischen Landtags | © Bildarchiv Bayerischer Landtag

Bayern bleibt für Kroatien ein verlässlicher Begleiter auf dem Weg in die Europäische Union. Das versicherte Landtagspräsidentin Barbara Stamm dem kroatischen Parlamentspräsidenten Luka Bebić, der am 7. Mai an der Spitze einer hochrangigen Delegation Gast im Maximilianeum war. Einen Tag vorher führte Landtagspräsidentin Barbara Stamm ein Gespräch mit dem türkischen Botschafter Ahmet Acet.

Bild: Gespräch der kroatischen Delegation mit den Mitgliedern des Ausschusses für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten | Foto: Rolf Poss
Gespräch der kroatischen Delegation mit den Mitgliedern des Ausschusses für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten | © Bildarchiv Bayerischer Landtag

Kroatische Delegation im Landtag

In ihrer Rede verwies Barbara Stamm auf die langen und freundschaftlichen Beziehungen zwischen Bayern und Kroatien. Die wirtschaftliche Zusammenarbeit belegte die Präsidentin mit eindrucksvollen Zahlen: 1300 bayerische Firmen unterhalten inzwischen Geschäftsbeziehungen zu Kroatien; der Handel erreichte im Jahre 2008 ein Volumen von 770 Millionen Euro. Seit dem Ende des Krieges im früheren Jugoslawien sei Kroatien auch wieder ein beliebtes Reiseziel für Touristen aus Bayern.

Die Delegation aus Kroatien hatte kurz an der Plenarsitzung des Bayerischen Landtags teilgenommen. Die Gäste führten dann intensive Gespräche mit Mitgliedern des Ausschusses für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten und des Ausschusses für Umwelt und Gesundheit. Unter der Leitung von Sepp Daxenberger (Bündnis 90/Die Grünen) diskutierten auf bayerischer Seite Otto Hünnerkopf und Albert Füracker (beide CSU), Ludwig Wörner von der SPD und Adi Sprinkart (Bündnis 90/Die Grünen). Ein wichtiges Thema war die Gentechnik. „Es gab in vielen Punkten große Übereinstimmungen“, berichtete der kroatische Parlamentspräsident Luka Bebić nach den intensiven Gesprächen mit den Abgeordneten. Am Abend gab Landtagspräsidentin Barbara Stamm ein Essen für die Gäste, an der auch die Vizepräsidenten Peter Meyer, Christine Stahl und Jörg Rhode teilnahmen. Der kroatische Parlamentspräsident Luka Bebić schilderte dabei die Anstrengungen Kroatiens für die geplante Aufnahme in die Europäische Union. „Bis auf einige Ergänzungen sind wir bereit für die EU“, ist der Parlamentspräsident überzeugt.

Bild: Ali Ahmet Acet (links), der türkische Botschafter, bei seinem Antrittsbesuch bei der Landtagspräsidentin
Ali Ahmet Acet (links), der türkische Botschafter, bei seinem Antrittsbesuch bei der Landtagspräsidentin | © Bildarchiv Bayerischer Landtag

Gespräch mit dem türkischen Botschafter

Einen Tag vorher führte Landtagspräsidentin Barbara Stamm ein Gespräch mit dem türkischen Botschafter Ahmet Acet. Beide waren sich einig, dass das Thema Bildung für beide Länder das wichtigste Zukunftsthema ist. Für Migranten in Deutschland spiele dabei die deutsche Sprache eine entscheidende Rolle. „Ohne die Sprache des Gastlandes bzw. des neuen Heimatlandes gibt es keine Integration“, betonte die Landtagspräsidentin. /hw

Seitenanfang