Bayerischer Landtag

Bayerischer Musikrat informiert im Landtag zum Thema Musikgeragogik

Landtagspräsidentin Barbara Stamm mit Musikrats-Präsident Dr. Thomas Goppel, Bezirketags-Chef Josef Mederer und dem Leiter der TKK-Landesvertretung Christian Bredl (v.li.) | © Bildarchiv Bayerischer Landtag
Die Generalsekretärin des Bayerischen Musikrates, Dr. Irmgard Schmid, mit den Referenten der Veranstaltung Prof. Dr. Hans Hermann Wickel und Prof. Dr. Eckart Altenmüller (v.re.) | © Bildarchiv Bayerischer Landtag

Montag, 09.03.2015

Unter dem Motto „Musik kennt keine (Alters-)Grenzen“ hatte der Bayerische Musikrat unter der Leitung von Dr. Thomas Goppel, MdL zu einer Informationsveranstaltung zum Thema Musikgeragogik in den Bayerischen Landtag eingeladen. Bei der Musikgeragogik handelt es sich um eine Fachdisziplin im Schnittfeld von Musikpädagogik und Geragogik (Alterspädagogik), die sich mit musikbezogenen Vermittlungs- und Aneignungsprozessen sowie musikalischer Bildung im Alter beschäftigt. Seit November 2013 gibt es in Bayern Musikgeragogen, die eine zweijährige hochschulzertifizierte Weiterbildung absolviert haben. Ziel der Veranstaltung im Landtag war es, Entscheidungsträger aus dem Bereich der Wohlfahrtspflege und der Musikdidaktik über das Fach und seine Potenziale zu informieren. Gleichzeitig diente die Zusammenkunft als Netzwerktreffen für wichtige Multiplikatoren in dem Bereich. /ap

Seitenanfang